Stark Übergewichtige schämen sich ins Fitnessstudio

Stark Übergewichtige schämen sich ins Fitnessstudio

Written by Taco

Topics: Abnehm-Tipps, Home

Werbung

Sei mal ehrlich, wie viele stark Übergewichtige siehst Du im Fitnessstudio?

In den vergangenen 10 Jahren war ich in mehreren Studios, sowohl hier in Deutschland als auch in der Türkei. Und nur ein Mal ist mir in dieser Zeit ein stark Übergewichtiger in einem Fitnessstudio begegnet.

Es gibt sie also eigentlich gar nicht. Sie sind ein Mythos 😉

Und da berichten die Medien doch das jeder Zweite in Deutschland übergewichtig ist und sogar jedes fünfte Kind.

So waren laut RKI im Jahr 2012 rund 53% der Frauen und 67% der Männer übergewichtig, d.h. sie hatten einen BMI von über 25. Der Adipöse Anteil liegt bei 23,9% bei Frauen und 23,3% bei Männern.

Na dann Frage ich mich doch wie kann das sein? Ich fange gar nicht erst an auszurechnen wie viel Millionen Menschen das sein müssen. Doch zu sehen ist von Ihnen nichts. Zumindest nicht in den Fitnessstudios die ich kenne.

Stark Übergewichtige in Fitnessstudios

Ich bin stark übergewichtig, habe also noch mehr als 50kg abzunehmen und bin min. 3-4 mal wöchentlich im Fitnessstudio.

In den vergangenen 5 Jahren habe ich in 3 verschiedenen Fitnessstudios trainiert.

Es mag vielleicht unglaublich klingen, aber in dieser Zeit habe ich einen einzigen stark Übergewichtigen im Fitnessstudio angetroffen. Er hatte zu dieser Zeit, 2010, auch min. 50kg oder mehr Übergewicht. Ihn habe ich aber nur 3 Wochen im Studio angetroffen, anschließend war er weg.

Mich würde es stark interessieren ob dieses Phänomen für Baden-Württemberg und Bayern gilt, aber ich gehe stark davon aus, dass es überall so ist.

Fitnessstudios sind eine Fett-Freie Zone wie es aussieht.

Übergewicht in der Türkei

Taco - Kas 2008 © TTEIn der Türkei habe ich als Fitnesstrainer gearbeitet. Sowohl in einer großen Hotelanlage als auch für ein örtliches Fitnessstudio.

Stark übergewichtige habe ich dort keinen gesehen. Das liegt zum einen an der Region und zum anderen am kulturellen Essverhalten. Aber in den vergangenen Jahren ist auch die Zahl der Übergewichtigen in der Türkei stark gestiegen. Laut der türkischen Gesundheitsbehörde (T.C. Saglik Bakanligi) sind 23% der Bevölkerung übergewichtig. Verglichen mit Deutschland sind das weniger als die Hälfte. Rund 35% der Übergewichtigen leben in der Region rund um das Schwarze Meer und Frauen neigen stärker zum Übergewicht als die Männer.

Meine Heimatstadt Antalya liegt am Mittelmeer.

Außer bei Touristen ist mir in der Türkei niemand begegnet, den ich als stark Adipösen Menschen einordnen kann.

Wo sind die stark Adipösen Menschen?

Einkaufen © Tarkan Taco EsinDiese Frage stelle ich mir oft, beim Training. Und spätestens im Supermarkt wird die Frage beantwortet.

Wenn ich stark Adipöse Menschen frage weshalb sie nicht in einem Fitnessstudio trainieren um etwas gegen ihre Pfunde zu tun, dann antworten sie meist damit, dass sie sich einfach schämen/ jenieren sich in einem Fitnessstudio zu zeigen. Die dauernden Blicke, das Getuschel, das Gelächter oder einfach weil das Selbstbewusstsein verschwunden ist. Sogar der Spiegel wurde als Grund aufgeführt, weshalb sie nicht in einem Fitnessstudio trainieren. Bekanntlich hängen viele Spiegel in einem Fitnessstudio und man muss sich beim trainieren wohl oder übel des öfteren selbst ansehen.

Aber auch negative Erfahrungen sind der Grund weshalb viele stark Übergewichtige nicht im Studio trainieren. Das liegt daran, dass viele Trainer sich einfach nicht die Mühe machen sich um ihre kräftigen Mitglieder zu kümmern. Ich habe das zuhauf live gesehen und wenn ich mir heute noch die Ernährungs- und Trainingspläne so ansehe die manche Fitnessstudios einem Übergewichtigen in die Hände drücken, ist das Scheitern vorprogrammiert! Da frage ich mich wirklich, WAS SOLL DAS?!

Doch was ist dran an der Sache mit dem schämen/ jenieren?

Ins Fitnessstudio gehen sie nicht weil sie sich jenieren/ schämen. Soweit klar. Doch beim Einkaufen im Supermarkt ist dieses Gefühl wie weg. Ob nun Schokolade, Chips, Pralinen, Gummibärchen, Kekse oder Obst und Gemüse. Hier kümmert es die wenigsten was die „anderen“ denken könnten.

Dabei geben 90% der stark übergewichtigen zu, dass sie sich schämen vor die Türe zu treten geschweige denn etwas süßes im Supermarkt einzukaufen.

Es ist paradox, aber obwohl sich mehr als 90% der stark Übergewichtigen schämen etwas Süßes im Supermarkt zu kaufen, tun sie es trotzdem. Hier findet man keine Ausreden die einen davon abhalten. Doch für das Fitnessstudio findet man sogar Ausreden für die Ausreden.

Das funktioniert nur, weil viele sich selbst manipulieren. Ich habe das auch schon durch!

Beim Supermarkt blendet man einfach alles aus. Und genau das selbe funktioniert auch beim Fitnessstudio. Probiere es aus!

Weiß ich überhaupt, was in einem stark Übergewichtigen vor sich geht?

back2meIch kann mit Recht behaupten, dass ich wohl (fast) alle Psychischen Probleme eines Übergewichtigen durchgemacht habe. Angefangen vom schämen in der Öffentlichkeit, im Fitnessstudio, vor den Freunden bis zu starken Depressionen.

Einige Beispiele: Mich haben Freunde, die ich früher als „sehr gute und enge Freunde“ bezeichnet habe nicht mehr eines Blickes gewürdigt, als sie mich mit starkem Übergewicht gesehen haben.

Sie haben die Blicke, den Kopf gesenkt gesenkt, nur um so zu tun als ob sie mich nicht gesehen haben; und das obwohl wir uns entgegen gelaufen sind!

Mal von den starken Depressionen abgesehen, haben mich solchen Aktionen sehr verletzt. Ich habe mich zu Hause eingeschlossen, versucht zu Hause zu trainieren, hatte Schlaflose Nächte und sobald die Sonne schien habe ich die Rolladen runtergelassen. Sonne war böse und ein regnerisches oder stürmisches und kaltes Wetter war gut.

Im freien etwas zu unternehmen war ein Fremdwort, geschweige denn in ein Fitnessstudio zu gehen.

Ich gebe zu, es war die reine Hölle!

Doch ich habe schnell kapiert das ich so nicht weitermachen konnte. Denn so hatte ich keine Zukunft. Im wahrsten Sinne des Wortes!

Habe ich jetzt eine Wunderwaffe gegen das Übergewicht?

Das Rad wurde nur einmal erfunden.

Also ich habe keine Wunderwaffe gegen das Übergewicht. Ich habe auch keine Wunderpille die das Leben erleichtert und beim Abnehmen hilft. Ich habe auch nicht das Non-Plus-Ultra Selbsthilfebuch geschrieben, dass jeden für nur 9,90EUR von seinen Depressionen befreit und innerhalb 6 Wochen schlank macht oder zu einem Six-Pack verhilft.

Aufgeber gewinnen nie - TacoIch habe nur mich und meine Erfahrungen die ich hier in meinem Blog teile und versuche jeden zu motivieren etwas gegen sein Übergewicht zu tun. Ich bin Fitnesstrainer aus Leidenschaft und leider wieder stark Übergewichtig. Mehr über mich findest Du unter der Rubrik, „Über mich“.

Seit bei mir Schilddrüsenunterfunkion (2011) festgestellt wurde habe ich mehr als 50kg ungewollt zugenommen. Aber ich kämpfe mich wieder zurück! Und zwar Pfund für Pfund.

Wer um die Region Ulm, Langenau und Heidenheim wohnt darf mich gerne jederzeit im Reha-Fit Fitnessstudio in Langenau besuchen um sich mit mir austauschen und oder auch zu trainieren. Hier schaut dich garantiert keiner komisch an weil Du stark Übergewichtig bist. Du wirst hier von allen Mitgliedern genauso behandelt wie jeder andere auch!

Helft euren Freunden, Verwandten und Bekannten dabei abzunehmen. Animiert sie ins Fitnessstudio zu gehen und etwas gegen die Pfunde zu tun. Dazu gehört auch ein gesunder und ausgewogener Ernährungsplan. Ich helfe gerne wo ich kann.

Obwohl ich die „Fitness @ Home“ Methode unterstütze finde ich, dass stark Übergewichtige raus gehen sollten um etwas gegen die Pfunde zu tun. Laufen, spazieren und Fitnessstudio. Später darf gerne auch zu Hause trainiert werden, aber für den Beginn empfehle ich raus zu gehen um auch wieder soziale Kontakte zu knüpfen. Nicht jeder der im Fitnessstudio trainiert macht sich über uns lustig. Es gibt mehr Menschen die total nett sind und Dich normal behandeln!

Und was die anderen angeht, shaiz drauf!

So gehe ich vor

Denke nicht daran was die anderen denken „könnten“. Denn genau weiß man es nie, außer sie sprechen es aus. Bestrafe Dich also nicht selbst für etwas was die anderen eventuell denken „könnten“! Triff keine Entscheidung für andere, triff sie für Dich selbst. Schließlich lebst Du nicht für die anderen, sonder für dich!

Motiviere dich täglich.

Viele reden von kurzfristigen Zielen wie 4 Wochen, 3 Monate oder 6 Monate.

Aber wie wäre es mit täglichen Zielen! Nichts ermuntert einen mehr als das man täglich sein Ziel erreicht! Das kann die Abstinenz von Süßem/ ungesundem Essen und Trinken sein, ein Spaziergang, der Gang zum Fitnessstudio, ein Besuch bei Freunden, 10 Sit-Ups, 5 Kniebeugen uvm.. Um dein Ziel zu erreichen brauchst Du nur den Tag zu überstehen. Es geht nicht um Wochen oder Monate. Jetzt geht es erst mal um diesen einen einzigen Tag!

Esse genug und mache keine radikale crash Diät. Ernähre dich gesund, baue mehr Bewegung in deinen Alltag ein, werde sportlich aktiv und feiere jeden Abend das Erreichen deines Zieles z.B. mit einem Magerquark-Shake. Und schon nach kurzer Zeit wird es zur Routine! So baust Du den Grundstein für Dein schlankeres „Ich“. Und wenn das Fundament erst einmal steht, kann man alles andere weiter ausbauen!

Die einzige ultimative Waffe gegen Dein Übergewicht bist nur Du selbst! Bleibe am Ball und lasse Dich nicht von anderen entmutigen.

Artikelbild---Ernährungsplan-download © TTEBei Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung. Tipps rund ums Abnehmen und einen Ernährungsplan den Du für Deine Verhältnisse anpassen kannst mit vielen leckeren Rezepten findest Du in meinem kostenlosen Ebook. Einfach in der Sidebar rechts oben Deinen Namen und Deine E-Mail Adresse in das Formular eintragen und Downloaden.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen.

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

10 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Sheela sagt:

    Hei,
    es ist so. Ich schäme mich auch. Wenn ich, und das ist ganz selten), mit Bekannten mal einen Kaffee trinken gehe, dann habe ich das Gefühl angestarrt zu werden. „Muss die Fette jetzt einen Milchkaffee trinken.“ das sind die Gedanken die ich meine in den Augen der anderen Gäste zu sehen. Aber jetzt ist Schluss. Jetzt bin ich die Fette im Studio! 🙂 Wobei ich auch sagen muss, dass ich nicht einen Kurs für Adipöse in meinem Wohnort gefunden habe. Aqua-Fitness und den ganzen anderen Kram gibts scheinbar nur für Leute mit zumindest guter Figur und Fitness. Und die Trainer haben auch gar keine Ahnung. Als ich bei einem Studio nach Erfahrung mit sehr adipösen Menschen fragte, war die Antwort: Wieso? Mach mal die Kurse mit. So Step Aerobic, Zumba oder Tae Bo. Dann wird das schon wieder mit dem Gewicht.
    Jetzt hoffe ich wirds besser. Man geht auf mich ein. Ich führe ein Tagebuch was mein Essen angeht und lasse mich motivieren. Unter anderem von Blogs wie diesem.

    Danke Siggi

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Siggi,

      es freut mich zu lesen, dass Du gegen Dein Übergewicht kämpfst und Dich nicht von Deinen EIGENEN Gefühlen unterkriegen lässt!

      Schon nach 4 Wochen sieht die Welt doch ganz anders aus 😉

      Das mit den komischen Gedankengängen kenne ich sehr gut. Da täuscht einem das Unterbewusstsein damit, was angeblich die anderen gerade denken oder denken könnten. Obwohl das gar nicht mal so sein muss.

      DU machst das toll und Du machst das für Dich. Mach weiter so und der Sommer gehört Dir! 😉

      LG und danke für Dein Kommentar 😉
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
      • Siggi sagt:

        Hallo,

        ein Feedback knapp 1,5 Jahre später. Mittlerweile bin ich in Studio No. Zwei (das Erste ist in einen für mich ungünstigen Bezirk umgezogen). Hat sich was getan bei mir?! Ja, definitiv. Ich bin 65 Kg leichter und jogge zusätzlich zum Studio so ca 4-5 KM. Ich plane für nächstes Jahr einen Run of Colours mitzulaufen. Es war überhaupt nicht schwer und in beiden Studios habe ich sehr viel Zuspruch erhalten. Mir fehlen noch ein paar Kilo zum Idealgewicht…aber das kommt…langsam aber sicher 🙂

        Siggi

        (Von Gr. 60 auf 42/44)

        GD Star Rating
        loading...
        • Taco sagt:

          Hallo Siggi,

          WOW, na wenn das kein ERFOLG ist 😉

          Da hast Du ja einiges abgenommen, RESPEKT. Und Respekt dass Du es so lange durchgezogen hast! Beim Run of Colours mitzulaufen ist bestimmt nicht einfach, aber ich bin mir sicher, DU wirst es durchziehen! Lass dann bitte genügend Bilder machen 😉

          Weiterhin viel Erfolg und danke für Dein Feedback!

          SG
          Taco

          GD Star Rating
          loading...
  2. Lissi sagt:

    Ich finde deinen Artikel wirklich super, du beschreibst ganz genau dass, was mir auch immer auffällt wenn ich im Fitnessstudion trainiere oder früher trainiert habe. Was ich noch als Tipp habe: Große Studios suchen! Da fühlt man sich oft weniger beobachtet als in kleineren 😉
    Und was ich von mir selbst zu dem „Scham-Gefühl“ im Supermarkt sagen kann ist, dass ich im Fitnesstudio immer das Gefühl hatte die Leuet beobachten mich und sehen ganz genau wenn ich früher wieder aufhöre oder das ich eine geringere Geschwindigkeit habe. Das war mir peinlich. In den Supermarkt kann man schnell rein, kaufen, raus und hoffen das man dabei keinen trifft den man kennt. Im Fitnessstudio muss man ja länger bleiben :/ Soviel nochmal dazu, ansonsten ein sehr schöner Blog! 🙂

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Lissi,

      danke für dein Lob 😉

      Du hast vollkommen recht. Was den Supermarkt angeht, da übergeht man seine Gefühle. Egal wie, das shoppen ist das Ziel. Und genau das kann man auch auf das Fitnessstudio umlegen, das Training ist das Ziel.

      Was das Fitnessstudio angeht, bin ich von kleineren Studios überzeugt. In den großen tummeln viele die man nicht kennt und in einem kleineren Studio schließt man schnell Freundschaft und man fühlt sich dadurch viel wohler. Aber jeder sollte dort Trainieren, wo sie/er sich wohl fühlt.

      Bist Du noch am abnehmen?

      LG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  3. Daniela sagt:

    Hey,
    ich habe vor 5 Jahren ebenfalls aufgrund einer Schilddrüsenunterfunktion 30 Kilo innerhalb von 6 Monaten zugelegt und da war noch nicht mal der ganze Speck von der Schwangerschaft runter. Vorher war ich zwar immer anfällig dafür zuzunehmen bin meine Pfunde dann aber immer Problemlos wieder los geworden und mein Gewicht war im Idealbereich… bei 30 Kilo mehr und nen Stoffwechsel der nicht richtig funktioniert ist das dann nicht mehr so einfach.
    Ich kenne das Gefühl des Schämens wegen des Gewichts sehr gut, ich geh kaum aus, essen in der Öffentlichkeit ist mir total unangenehm, bekannte machten mich (als wenn ich es nicht selber wüsste) darauf Aufmerksam das ich ja auch ganz schön zugelegt hätte usw.
    Habe mich vor einigen Tagen für ein Probetraining im Fitnessstudio angemeldet von dem ich schon viel gutes gehört habe. Eine Freundin von mir geht dort auch hin um ihr Übergewicht los zu werden und hat mir erzählt das es viel Spaß macht.
    Da ich jetzt wo mein Sohn größer ist auch wieder Zeit für mich hab ist es an der Zeit den Pfunden den Kampf anzusagen und es motiviert mich zu lesen das es Menschen mit ähnlichen Erfahrungen gibt und es machbar ist…
    Danke

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Daniela,

      ein toller Schritt den Du da gehst und mutig dazu! Mach Dir nicht all zu viele Gedanken wegen den Blicken im Studio. Denn die haben selbst ALLE Probleme mit sich 😉 Zieh Dein Ding durch! Ich würde mich über ein Feedback freuen wie es denn so im Studio gelaufen ist 😉

      Weiterhin viel Erfolg

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  4. Sandra sagt:

    Hi,
    ihr sprecht mir aus der Seele. Ich hatte und habe teilweise das Gefühl in Fitnessstudios und im Schwimmbad beobachtet zu werden. Nach der Abnahme von 35 kg und nur noch leichtem Übergewicht ist’s leichter z.B. in ein Schwimmbad zu gehen. Aber immer noch habe ich Hemmungen, weil sich zwar mein Körper, aber nicht meine Psyche geändert hat. Und angestarrt werde ich tatsächlich (was vermutlich schon allein an meiner Größe (=Höhe) liegt)).
    Im Studio hatte ich auch häufiger das Gefühl, dass mich z.B. beim Benutzen des Ergometers oder Crosstrainers etc. jeder Zweite anstarrt und sich denkt „hat sich hier angemeldet, aber das fette Schwein bewegt sich immer noch nicht! Loser!!!“, weil ich nicht mal in Ansätzen Geschwindigkeiten wie andere hinbekam. Beim Krafttraining an Geräten fühlte ich mich teilweise ziemlich unwohl. Im Freihantelereich fühlte ich mich wohler, da waren eher die „Muskelmänner“, als die „Modepüppchen“ und die Atmosphäre war eine andere, rustikaler. In den Kursen habe ich mich – der Spiegel wegen – in die hinterste Ecke des Studios verzogen, um mich möglichst wenig oder besser gar nicht, im Spiegel sehen zu müssen. Auch die Geräte wählte ich im Studio nach „der Platz ist spiegelfrei“ aus. Tja, und bei den Kursen noch was: auch die Blicke der anderen wollte ich bei Kursen nicht auf mir spüren müssen. Deswegen ganz hinten. Immer. Und auch vorm Trainer verstecken, denn ich möchte keine Korrekturen, wie ich mich „sexier“ beim Tanzen z.B. bewegen kann. Ich tanze nicht, ich kämpfe mit den Füßen und Armen und der Koordination dieser. Und DAS hat nix mit dem Gewicht zu tun…

    Inzwischen trainiere ich draußen statt im Studio. Blicke bekomme ich ab, klar. Vielleicht hält man mich auch für unsagbar bekloppt. Es ist mir aber lieber draußen zu trainieren – dort macht’s mir mehr Spaß. Auch wenn’s jedes Mal VIEL Disziplin und Überwindung kostet überhaupt erst einmal raus zu gehen. Denn die Angst vor Blicken und auch Kommentaren ist nach wie vor da. Vermutlich noch ’ne Weile.

    LG
    Sandra

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Sandra,

      größtenteils liegt es an uns selbst, dass wir denken beobachtet zu werden. Ich bin ein offener Mensch und habe damit noch nie meine Probleme gehabt. Ob man mich anstarrt oder anschaut oder gar über mich gelacht hat, das hat mich noch nie interessiert. Natürlich gab es einem ein komisches Gefühl. Doch ich weiß, dass der Großteil der Menschen die ein Fitnessstudio besuchen selbst Probleme mit sich haben. Ich muss zugeben, ich verstehe warum man mich angestarrt hat. Schau doch mal in ein Fitnessstudio in der heutigen Zeit. Dort sind Übergewichtige rar gesät. Na klar starren sie. Aber was sie wirklich über uns denken, das malen die meisten von uns doch nur aus! Wir denken sie würde so oder so denken, dabei stimmt das oft gar nicht. Sie schauen weil sie sich selbst vielleicht nicht trauen würden, wenn sie so übergewichtig wären. Oder sie waren es und haben sich nicht getraut.

      Sei bitte nicht so misstrauisch 😉

      Ich finde es super wie Du trotz allem gas gibst und nicht aufgibst! RESPEKT!!!

      Was die anderen denken können wir nicht wissen. Und ob sie starren oder nicht, das sollte Dich nie daran hindern Dein Training durch zuziehen.

      Weiter so!

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de