Rudern – Die Königsdisziplin unter den Ausdauersportarten

Rudern – Die Königsdisziplin unter den Ausdauersportarten

Written by Taco

Topics: Fitness-Tipps, Home

Werbung

Wer in einem Fitnessstudio trainiert hat sich bestimmt auch mal, sofern vorhanden, auf eines der vielen Rudergeräte gesetzt und ein paar Züge gemacht, nur um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Ich trainiere sehr gerne am Rudergerät. Es ist die Königsdisziplin der Kraft- Ausdauersportarten. Nicht zu verachten und keineswegs zu unterschätzen. Ein Rudertraining gehört mitunter zu den härtesten die man an einem Gerät absolvieren kann.

Bei Olympiaden sehe ich mir die Ruderwettkämpfe sehr gerne an und bin immer wieder begeistert von der Leistung, die die Sportler aufbringen müssen. Wer schon mal gerudert ist weiß wovon ich spreche.

In Zeiten als ich mich noch für Wettkämpfe (Kick-Boxen) vorbereitet habe, war das Rudertraining stets ein Teil meines Trainingsplanes. Es gibt nicht viele Trainings-Methoden die mehr als 80% aller im Körper vorhandenen Muskeln auf einmal beansprucht und trainiert.

Begonnen habe ich mit lockeren Rudereinheiten und schraubte die Intensität Tag für Tag nach oben. Mit von der Partie war stets das Intervalltraining. Hierbei erreicht man schnell die Grenzen des Körpers!

Ziel war es die gesamte Fitness des Körpers zu verbessern, mein Lungenvolumen zu vergrößern und das Herz-Kreislauf-System zu stärken. Beim Rudern werden alle Hauptmuskelgruppen gleichmäßig und Gelenkschonend trainiert. Gerade das macht es wiederum ideal für Übergewichtige. Es muss also nicht immer ein Training auf dem Cross- oder Ellipsentrainer oder Laufband sein.

Das Rudern ist etwas vollkommen anderes und macht es daher auf für das eigene Training so attraktiv.

Trainingsausführung

Rudergerät Finnlo2Es gibt unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten und Übungen mit denen man die Kondition verbessern und Muskeln aufbauen kann.

Je nach Widerstand (Einstellung des Gerätes), Trainingsintensität und Trainingszeit kann man das Trainingsziel variieren. Auch ein Intervalltraining ist auf dem Rudergerät möglich.

Beim Training unterscheidet sich die Ausführung in zwei Phasen. Die Zug- und die Erholungsphase.

In der Zugphase drücken sich die Beine von der Auflage ab. Dabei werden die Waden- und Oberschenkelmuskulatur gleichzeitig beansprucht. Hinzukommen das Anspannen der Gesäß- und der unteren Bauchmuskulatur. Beim aufrichten werden der untere Rücken, der Trapezmuskel, der Latissimus sowie die Schulter- und Oberarmmuskulatur trainiert.

In der Erfolungsphase, bei dem der Körper zur Ausgangsposition zurück kehrt, entlastet sich der Körper bis auf den untere Bauchbereich.

Halte den Rücken während des Trainings stets gerade. Beim Training sollte auch darauf geachtet werden die Beine immer leicht gebeugt zu halten, also kein durchstrecken. Während der Erholungsphase wird eingeatmet und bei der Belastung, also in der Zugphase, wird ausgeatmet.

Es ist ein hartes Workout, daher sollte man die prof. Rudergeräte in den Studios mehr Beachtung schenken.

Das solltest Du beachten wenn Du ein Rudergerät kaufen möchtest

Rudergerät Finnlo3Rudergeräte gibt es wie Ergometer und Cross- sowie Ellipsentrainer wie Sand am Meer. Bei der Preisskala reichen die Angebote von wenigen Hundert Euro bis mehreren tausend Euro.

Ziel sollte es sein sich für ein Rudergerät zu entscheiden, welches das reale Rudern so gut es geht simuliert.

Kaum beachtet aber sehr wichtig ist das zugelassene Trainingsgewicht. Natürlich sind alle Trainingsgeräte für höhere Gewichte geeignet als angegeben. Dennoch sollte dieser Wert über dem eigentlichen Körpergewicht liegen. Diese Werte werden zur Sicherheit angegeben. Denn beim Training mit dem Körpergewicht werden große Kräfte freigesetzt. Das sollte man nicht unbeachtet lassen.

Bei Rudergeräten sollte man auch darauf achten, für welche Körpergrößen es geeignet ist.

Von Billig Geräten auf dem Markt rate ich ab. Wer sich entschließt ein Trainingsgerät für zu Hause zu kaufen sollte sich für die richtige Qualität entscheiden. Egal ob bei Ergometer, Cross- oder Elipsentrainer oder Rudergeräte. Der Preis sagt meist nichts über die Qualität aus, aber es schadet nie sich die Geräte vor dem Kauf näher anzusehen oder gar sie auszuprobieren.

Es gibt verschiedene Systeme die in einem Rudergerät verbaut werden. Bei der einfachen Ausführung ist das ein einfacher Seilzug oder Hydraulik-Zylinder.
Darüber hinaus gibt es Geräte mit Magnet-Brems-System, Wirbelstrombremse, Luftwiderstand und Wasserwiderstand. Letzteres gehört zu der gehobenen Preisklasse. Auf der Webseite von Finnlo bekommst Du gute Geräte, welche ich schon ausprobieren durfte. Was die Preise angeht variieren sie sehr, daher immer Augen auf im Internet 😉

Rudern ist eine weitere Möglichkeit seine Fitness zu verbessern. Ich möchte dieses Training nicht missen.

Ich wünsche allen Abnehmwilligen weiterhin viel Erfolg und viel Spaß beim rudern 😉

Bildquellen:
www.Finnlo.de

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

6 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. turboseize sagt:

    Rudergeräten ist die Wahl einfach: Concept 2. Das meiste andere ist nicht ernstzunehmen. C2 werden seit Jahrzehnten im Leistungssport genutzt, die Bewegungsabläufe sind leidlich naturnah und die Geräte nahezu unzerstörbar (solange man ab und an die Kette ölt und nach jeder Trainingseinheit die Schiene abwischt). Die Dinger sind folglich sozusagen die „Standardwaffe“ aller Rudervereine dieser Welt geworden.

    Ansonsten kann ich Dir, Taco, nur zustimmen: es gibt kaum eine andere Ausdauersportart, die den ganzen Körper dermaßen fordert wie Rudern. Gut, schwimmen vielleicht, aber das ist mit einem Ergometer eher schwierig. 😉
    Laßt Euch aber unbedingt gescheit einweisen. Das, was man in Fitnesstudios oft an „Technik“ auf dem Ergometer sieht ist für einen „echten“ Ruderer oft nur zum davonlaufen. Laßt Euch bem Training beobachten, nehmt die Kritik an und entwickelt ein Rhytmusmgefühl. Der Bewegungsbalauf ist deutlich komplexer als es auf den ersten Blick aussieht.

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Da hast Du vollkommen recht. Die Technik in den Studios ist oft wirklich zum „davonlaufen“ 😀

      Es bietet sich heutzutage auch an sich selbst zu filmen. Das mache ich sehr oft um meine Technik sauber zu halten bzw. weiter zu verbessern. Mit den Aufnahmen kann man dann zu einem erfahrenen Trainer gehen und alles weitere besprechen. Nur eine kleine „Unachtsamkeit“ im Training kann später zu Fehlhaltungen, Schmerzen und Verletzungen führen.

      SG
      Taco 😉

      GD Star Rating
      loading...
  2. Samuel sagt:

    Ich muss auch sagen, dass das Rudergerät Concept 2 Indoor einfach das beste Gerät auf dem Markt ist. Es bietet optimales Training für den ganzen Körper und vor allen Dingen ist es sehr Langlebig und man kann damit auch noch nach mehreren Jahren Spaß haben und Fit bleiben 🙂

    Grüße Samuel

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Das Rudertraining wird sehr unterschätzt und die wenigsten Fitnessstudios bieten hier hochwertige Geräte, obwohl damit ein tolles Workout, gerade in der Defi-Phase, absolviert werden kann 😉

      GD Star Rating
      loading...
  3. chris sagt:

    Ich denke, es gibt noch weitere gute Rudergeräte. Jedenfalls bin ich ebenfalls ein Fan des Ruderns. Als Teil des Fitnesstrainings ist es super. Wirklich Freude kommt auch auf, wenn man seine Ruderausdauer dann auch im Sommer auf echtem Wasser unter Beweis stellt.:)

    GD Star Rating
    loading...
  4. Fabian sagt:

    Rudern ist wirklich die Königsdisziplin unter den ausdauersportarten. Bei Olympia in den letzte Wochen sah es immer so einfach aus, wer aber schon einmal selbst gerudert ist, der merkt erst einmal was für eine Kraft dafür benötigt wird. Deshalb ist ein Rudergerät auch so ein gutes Fitnessgerät.

    GD Star Rating
    loading...

Trackbacks For This Post

  1. Rudern – Die Königsdisziplin unter den Ausdauersportarten | CookingPlanet

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de