Rezepte zum Abnehmen – Selbstgemachter Kartoffelpüree mit Chili-Auberginen und Putenbacon

Rezepte zum Abnehmen – Selbstgemachter Kartoffelpüree mit Chili-Auberginen und Putenbacon

Written by Taco

Topics: Hauptgerichte, Home, Rezepte

Werbung

Ich liebe Kartoffeln. Es ist einer der wenigen Lebensmittel die man auf Dutzende verschiedene Arten zubereiten kann. Aber nicht nur das macht die Kartoffel so beliebt. Die leckeren Knollen haben wenig Kalorien und enthalten kaum Fett. Sie liefern viele Vitamine, Ballaststoffe und Nährstoffe wie hochwertiges Eiweiß, Vitamin B1, B2 und C, Magnesium, Eisen, Kalium und Phosphor.

Diese unterschätze Knolle lässt man bei Diäten gerne oft weg, was ich überhaupt nicht verstehe. Denn es ist keineswegs ein Dickmacher sondern im Gegenteil. Sie macht satt und ist sehr gut zum abnehmen geeignet.

Egal ob Brat-, Back-, Salz-, Pellkartoffeln oder Kartoffelpüree. Auch als Pommes darfst Du dir eine große Portion der leckeren Knollen genehmigen; solange sie nicht gerade in Fett frittiert wurden!

Ich koche meine Kartoffeln immer am Vormittag oder einen Tag früher ab. Bei mir stehen täglich 1-2kg gekochte Kartoffeln bereit um aus ihnen etwas zu zaubern. Je nach Lust und Laune kommen sie in die Pfanne oder in den Backofen. Bei den Gewürzen bin ich stets kreativ. Ich nutze z.B. Ingwer frisch und gemahlen, Knoblauch, Kreuzkümmel, Curcuma (Tumeric), Zimt, Chili, roter Pfeffer, meinen eigenen Garam Masala, Curry, Pfeffer, Szechuan Pfeffer, Koriander uvm. Was bei meiner Zubereitung nie fehlen darf ist hochwertiges Olivenöl. Obwohl ich das Olivenöl (fast) täglich verwende, reicht mir eine 500ml Flasche ca. 4-6 Wochen. Was ebenfalls nie fehlen darf ist ein Silikonpinsel. Ideal um die Kartoffeln damit einzupinseln. So spart man Olivenöl und Kalorien 😉

Zutaten

Putenbacon © Taco

  • 1,5kg Kartoffeln (Mehlig kochend)
  • 1 Aubergine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 80g Putenbacon (1 Packung)
  • 2EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 300ml Milch n. Wahl
  • 300-500ml Rinderbrühe
  • 2TL Garam Masala
  • 1-2EL helle Sojasauce
  • 1 rote Peperoni

Zubereitung

Kartoffelpüree4 © TacoDie Auberginen gut abwaschen und in kleine Würfel schneiden. Am besten als erstes in Fingerdicke Scheiben schneiden und dann würfeln. Die rote Peperoni in den Händen mit leichtem Druck rollen, das Ende aufschneiden und die Körner mit einem leichten Klopfen auf die Küchenplatte herausfallen lassen. Die brauchen wir heute nicht.

Die Peperoni in dünne Scheibchen schneiden und mit dem Messer nochmals kurz zerhacken. Ein Pfanne auf dem Herd erhitzen und die Auberginen mit 1EL Olivenöl auf voller Hitze gut anbraten. Ab und zu mal umrühren. Jetzt die Peproni dazugeben. Vorsicht, der Dampf der jetzt aufsteigt ist scharf.

Etwa 1TL Garam Masala auf die Chili-Auberginen geben und gut umrühren. Nach etwa 5-7 Minuten ein Glas (300ml) Rinderbrühe und das restliche Garam Masala dazu geben, gut umrühren und köcheln lassen. In der Zwischenzeit mit einem Sparschäler die Kartoffeln von der Schale befreien, in kleine Stücke schneiden und in einen großen Topf geben. Die Kartoffeln mit kaltem Wasser aufgießen, salzen und auf dem Herd stellen. Sobald es beginnt zu kochen die Hitze reduzieren und köcheln lassen.

Chili-Auberginen © TacoDie Auberginen brauchen etwa 20-30 Minuten (je nach Herd) damit sie butterweich und fertig gegart sind. So etwa bei der hälfte der Kochzeit mit der hellen Sojasauce abschmecken. Falls die Rinderbrühe verkocht und die Auberginen noch nicht butterweich sind, einfach nochmal etwas Rinderbrühe hineingeben und weiterköcheln.

Tipp: Auberginen bitte immer weich kochen, sonst sind sie nicht genießbar. Kurz angedünstet schmecken sie überhaupt nicht. Das ist vielleicht auch der Grund, weshalb viele die Aubergine nicht mögen.

Die Kartoffeln benötigen etwa 25-30 Minuten damit sie fertig gegart sind. Die Kartoffeln sind fertig wenn man sie mit einer Gabel leicht zerteilen kann. Sie müssen richtig weich gekocht sein.

Zwischenzeitlich die Putenbacon in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen.

Sobald die Auberginen fertig sind auf die Seite stellen. Jetzt schon mal die Milch erwärmen. Die brauchen wir nachher für den Kartoffelpüree. Wenn die Kartoffeln weichgekocht sind abgießen und mit dem Topf wieder auf den Herd stellen. Auf mittlerer Hitze die Kartoffeln mit einem Holzlöffel gut umrühren. Die Hälfte der heiße Milch dazugeben und weiterrühren. Jetzt kannst Du schon mal mit Salz und Muskatnuss nach belieben abschmecken. Bei mir schmeckt man die Muskatnuss gut heraus und gerade das liebe ich daran. Sobald ein cremiger Brei entstanden ist die restliche heiße Milch in den Kartoffelbrei geben und mit einem Schneebesen gut durchrühren. Zum Schluss nochmals mit Salz und Muskatnuss abschmecken und auf die Seite stellen.

Als letztes eine kleine Pfanne auf dem Herd erhitzen, Olivenöl hineingeben und die Putenbacon darin gut anbraten. Die Auberginen hineingeben, kurz umrühren und alles locker unter den Kartoffelpüree heben. Voilla, fertig ist der wohl leckerste Kartoffelpüree aller Zeiten 😉

Nährwerte

Pro Portion (1/4) ca.:
Brennwert: 386Kcal
Protein: 17,5g
Kohlenhydrate: 66g
Fett: 7g

Die Portion macht auf alle Fälle satt. Und falls nicht, hol Dir ruhig einen Nachschlag 😉

Viel Spaß beim nachkochen und Bon Appetite 😉

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

6 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Hab es gestern gemacht und es schmeckt super!
    Hab immer probleme mit Magnesiummangel, aber hab heute noch keine Probleme gehabt mit Krämpfen, da dieses Gericht viel Magnesium enthält.

    Danke dafür. Scheckt Super!!

    GD Star Rating
    loading...
  2. Nicht nur ein sehr leckeres Rezept, sondern man hat auch echt Spaß bei der Zubereitung. Vielen Dank, sehr sehr lecker!

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Vielen Dank. Die Zutaten ergeben zusammen ein leckeres Gericht 😉 Viel Spaß beim nachkochen.

      Sportliche Grüße
      Taco 😉

      GD Star Rating
      loading...
  3. Sabine sagt:

    Habe ich probiert ist wirklich lecker und nach der Diät ein wunderbares Rezept dass leicht nachzukochen ist.

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Sabine,

      vielen Dank für Dein Kommentar 😉 Freut mich sehr, dass Dir das Rezept gefallen hat.

      Sportliche Grüße
      Taco

      GD Star Rating
      loading...

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de