Reebok Crossfit Lifter 2.0 Erfahrungsbericht

Reebok Crossfit Lifter 2.0 Erfahrungsbericht

Written by Taco

Topics: Home, Reviews

Werbung

Nachdem ich nun einige Wochen mit diesen Schuhen trainieren durfte, möchte ich Dir einen ausführlichen Erfahrungsbericht nicht vorenthalten.

Vor etwa knapp 2 Wochen habe ich diese Hybrid-Gewichtheberschuhe zusammen mit den Reebok Tranz Runner RS 2.0 zum Geburtstag bekommen. An alle Mädels unter euch; ein Männerherz erobert man ebenfalls mit Schuhen; in meinem Fall mit Sportschuhen 🙂

Die Gewichtheberschuhe Lifter 2.0 aus dem Hause Reebok stammen aus der Crossfit Serie und sind dank ihrer Eigenschaften Hybridfähig. Genauer gesagt, sie sind sowohl für das klassische Gewichtheben als auch für das Crossfit wie Laufen, Burpees, Box Jumps usw. usf. geeignet.

Bevor ich nun näher auf die Schuhe eingehe möchte ich Dir vorab einige wichtige Informationen über die Notwendigkeit des richtigen Schuhwerks beim Training geben.

Reebok Crossfit Lifter 2.0 Erfahrungsbericht

Die besten Schuhe für Kreuzheben, Kniebeugen, Military Press & Co.

Taco Kniebeugen - Squats - Reebok Crossfit Lifter 2.0

Das richtige Schuhwerk beim Krafttraining ist enorm wichtig!

Wer intensives Krafttraining betreibt und bei der Wahl seiner Geräte nicht nur auf Geräte alleine setzt weiß, dass das richtige Schuhwerk beim Krafttraining von großer Bedeutung ist. Für die Ausführung freier komplexer Übungen wie Squats (Kniebeugen), Deadlifts (Kreuzheben), Military Press (Schulterdrücken), Überkopfkniebeugen, Muscle Snatches etc. steht die Stabilität des Fußes im Vordergrund. Um die Sicherheit beim Training, besonders bei hohem Gewicht, zu gewährleisten, ist es außerordentlich wichtig bei diesen Übungen einen festen und stabilen Stand zu haben.

Besonders geeignet hierfür sind z.B. Klassiker wie Chucks oder ähnliche Schuhe mit flachem Schuhwerk, Barfuß- und Gewichtheberschuhe. Freizeit- oder Laufschuhe sind hier vollkommen fehl am Platz. Aufgrund ihrer stark gedämpften Sohlen die das Laufen schonender mach sollen, bieten diese Schuhe keine stabile Standposition.

Wenn Du die Möglichkeit hast, dann empfehle ich Dir das Training auch mal barfuß zu probieren! Die Kraft wird direkt ohne jedwede Sohle übertragen.

Für welche Schuhe Du Dich letztendlich entscheidest ist von einigen Faktoren abhängig. Die Übung, Deiner Mobilität, Technik und persönliche Vorlieben. Ich habe Kraftsportler gesehen die barfuß größere Gewichte bewegen konnten als mit Gewichtheberschuhen und umgekehrt.

Reebok Crossfit Lifter 2.0 © tacosfitnessblog

Der Fersenkeil ist ca. 2cm hoch.

Bei Kniebeugen empfehle ich Gewichtheberschuhe mit erhöhtem Fersenkeil. Dadurch habe ich selbst einen stabileren Stand und das Gewicht wird besser auf die Fersen verlagert. Auch bei fehlender Mobilität kannst Du mit Gewichtheberschuhen die fehlende Beweglichkeit kaschieren. Durch den erhöhten Fersenkeil in Gewichtheberschuhen ist es leichter tiefer zu squatten als barfuß oder mit flachem Schuhwerk. Aßerdem wird der untere Rücken entlastet und man behält eine aufrechtere Position. Gewichtheberschuhe entziehen aber nicht die Verantwortung an seiner Beweglichkeit (Mobility) zu arbeiten.

Wer keine Probleme mit der Mobilität und seinem unteren Rücken hat kann ebenfalls mit Gewichtheberschuhen trainieren. Damit kommst Du noch tiefer in den Squat. Falls Dir Gewichtheberschuhe nicht zusagen, probiere es mit Chucks (flaches Schuhwerk) oder barfuß. Tipp: Selbst wenn Du schon Gewichtheberschuhe besitzt, solltest Du Squats, Deadlifts & Co. mal barfuß ausführen um den Unterschied zu spüren und um eventuell die Technik und die Beweglichkeit zu verbessern.

Bisher habe ich ausschließlich mit flachen Schuhen wie meinen Reebok Crossfit ZQuick TR trainiert. Der Unterschied mit meinen Crossfit Lifter 2.0 ist immens. Durch die robuste Sohle und dem Klettverschlussriemen habe ich damit einen besseren und festeren Stand und kann sogar noch tiefer in den Squat gehen. Was mir besonders zusagt ist die Entlastung meines unteren Rückens, daher standen die Gewichtheberschuhe schon seit längerem auf meiner Wunschliste.

Vorteile von Gewichtheberschuhen:

  • fester Stand durch eine robuste Sohle (keine Dämpfung).
  • der Fersenkeil bietet mehr Beweglichkeit im Fußgelenk. Die Haltung verbessert sich, der Rücken bleibt aufrechter und es entlastet den unteren Rücken.
  • dank der Klettverschlussriemen, kann der Fuß bombenfest zugezurrt werden. Kein verrutschen oder umknicken möglich.

Nun geht’s aber direkt in den Erfahrungsbericht.

Reebok Crossfit Lifter 2.0

Steckbrief „Crossfit Lifter 2.0 von Reebok“:

Hier kommt der Reebok CrossFit Lifter 2.0, die Weiterentwicklung unseres ersten Lifter. Dieser Schuh verfügt über atmungsaktives Mesh im Zehenbereich für herausragenden Komfort und eine optimale Passform sowie einen verstellbaren Riemen, der deinen Fuß im Schuh fixiert und für ein kontrolliertes Tragegefühl sorgt, ohne deine Flexibilität einzuschränken. Dank 3D FuseFrame Technologie ist der Schuh besonders passgenau und bequem und muss nicht eingetragen werden. An der Gummiaußensohle befinden sich Flex-Kerben, die auf unterschiedlichem Untergrund optimale Traktion bieten. Die Ferse ist mit einem leichten PEBAX TPU Clip verstärkt, der für ein agiles, dynamisches Tragegefühl sorgt. Dieser Schuh fürs Gewichtheben fördert sowohl Kraft als auch Beweglichkeit und hilft dir, jedes CrossFit-Workout zu meistern

  • Gute Belüftung des Fußes durch atmungsaktives Mesh im Zehenbereich
  • Klettverschlussriemen fixieren den Fuß und sorgen so für Stabilität und direkte Rückmeldung
  • Die leichte, Halt gebende 3D Fuse Frame Konstruktion ist robust und dennoch flexibel
  • Rutschhemmendes Futter reduziert die Feuchtigkeits- und Wärmeentwicklung, damit der Fuß angenehm kühl und trocken bleibt
  • Ein Fersenclip gibt sicheren Halt im Rückfußbereich und sorgt für weniger Gewicht
  • Die Außensohle mit Flex-Kerben bietet hervorragende Traktion auf unterschiedlichem Untergrund
  • Die flexible Plattform ermöglicht eine Gewichtsverlagerung auf den Fußballen bei verschiedensten CrossFit Bewegungen

Ich hatte das Vergnügen in der Vergangenheit verschiedene Gewichtheberschuhe anzuprobieren. Darunter Adidas Powerlift und Do-Win. Jedoch empfand ich diese durch ihr robustes Außenmaterial eher als unbequem. Die Crossfit Lifter 2.0 hingegen sind im Zehenbereich mit weichem Mesh ausgestattet, wodurch sie sehr bequem sitzen.

Design

Reebok Crossfit Lifter 2.0_2 © tacosfitnessblog

Die Reebok Crossfit Lifter 2.0 gibt es aktuell in 4 verschiedenen Farbkombinationen.

Wenn Du ein Fan der Reebok Crossfit Reihe bist, dann wirst Du diese Schuhe lieben. Sein Aussehen gleicht den Reebok Nanos. Der atmungsaktiven Mesh im Zehenbereich in Kombination mit dem flexiblen Vorfuß verleiht dem Crossfit Lifter 2.0 seine Hybrid Fähigkeit, sitzt bequem und kann dank dem verstellbaren Riemen bombenfest zugezurrt werden. Im direkten Vergleich zu anderen Gewichtheberschuhen sind die Crossfit Lifter 2.0 etwas leichter.

Das Obermaterial besteht aus robustem Synthetik in Kombination mit atmungsaktivem Mesh, welches die Feuchtigkeit gut nach außen transportiert und auch geschwollene Füße noch darin Platz finden.

Passform

Reebok Crossfit Lifter 2.0_3 © tacosfitnessblog

Die gepolsterte Zunge ist sehr bequem und schmiegt sich gut an den Fuß.

Ähnlich wie bei meinen ZQuick TR von Reebok bietet der Crossfit Lifter 2.0 einen geräumigen Zehenbereich, sowohl in der Breite als auch in der Höhe. Die gepolsterte Zunge ist groß, weich und verleiht ein traumhaft bequemes Tragegefühl.

Schon nach der ersten Anprobe fühlte ich mich Pudelwohl. Dank seiner „3D Fuse-Frame Technologie“ sind die Schuhe robust aber dennoch leicht, flexibel und auch bei WODs eine gute Alternative für die Nano Reihe. Ein längeres einlaufen war, wie Reebok verspricht, nicht notwendig.

Die Erhöhung der Ferse liegt hier bei ca. 2cm und die Hacke ist komplett aus hartem Kunststoff; lässt sich also nicht eindrücken. Der Vorfuß ist flexibel gestaltet, bietet aber dennoch einen stabilen Stand, wie man es von Gewichtheberschuhen erwartet.

Das Training wie Kreuzheben, Kniebeugen, Military Press & Co.  in diesen Schuhen macht unglaublich viel Spaß und ist dank seiner Hybrid-Fähigkeit vielseitig einsetzbar.

Schuhgröße 

Größentabelle Reebok © Reebok

Mit der Größentabelle von Reebok findest Du im Handumdrehen Deine Schuhgröße. Bildquelle: Reebok.de

Die Schuhgrößen von Adidas, Nike, Reebok und Puma unterscheiden sich stark voneinander. Daher rate ich Dir die Größentabelle direkt bei Reebok genauer unter die Lupe zu nehmen und Deine Füße vor einem Kauf auszumessen.

Dazu benötigst Du nur ein leeres DIN A4 Blatt und einen Stift. Du stellst Dich nacheinander mit einem Fuß auf das leere Blatt und zeichnest mit dem Stift deinen Fuß nach. Bitte mit vollem Gewicht auf den Fuß den Du gerade ausmessen möchtest. Nun misst Du mit einem Lineal die längste Stelle ab und rechnest 1-2cm dazu. Voilla, hier hast Du Deine Schuhgröße. Das hinzurechnen von 1-2cm ist wichtig, da Du ja noch ein wenig Platz im Schuh benötigst und mit den Zehen vorne nicht anstoßen möchtest. Außerdem schwellen unsere Füße im Laufe des Tages gerne mal an.

Preis

Die Crossfit Lifter 2.0 gibt es bei Reebok derzeit in vier verschiedenen Farbkombinationen. Gelb/Schwarz wie ich sie habe, Mint Glow/Schwarz, Schwarz/Gelb und Orange/Schwarz.

Aktuell sind sie im Reebok eigenen Onlineshop (stand 27.05.2015) um 50% Preisreduziert und für €74,90,- statt für €149,95 zu haben. Falls Du also gerade auf der Suche nach neuen Schuhen für Dein Krafttraining bist, kann ich Dir die Crossfit Lifter 2.0 wärmstens empfehlen.

Alternativen

Gute Alternativen für die Reebok Crossfit Lifter 2.0 sind die Crossfit Lifter 2.0 Plus sowie Adidas Powerlift 2 und Nike Romaleos 2. Bei den drei Alternativen empfiehlt es sich die Schuhe vor dem Kauf im Internet in einem Shop anzuprobieren, da sie im Vorfußbereich robuster und teils auch enger gestaltet sind.

Wer keine Gewichtheberschuhe bevorzugt kann zu Klassikern wie Chucks oder ähnlichen Schuhen mit flachem Schuhwerk und Barfußschuhe wie Five Fingers zurückgreifen oder falls es Dir zusagt und Du die Möglichkeit hast barfuß trainieren.

Ein kurzes Review zu meinen Reebok Tranz Runner RS 2.0

Reebok Tranz Runner 2.0 RS © tacosfitnessblogHier handelt es sich um reinen Laufschuhe mit leichtem und atmungsaktivem Mesh-Obermaterial. Wie ich es von Reebok gewöhnt bin, sind die Tranz Runner RS 2.0 unglaublich bequem, sehr leicht und bieten ein tolles Laufgefühl, ähnlich meinen Puma Xenon TR SL.

Der Unterschied zwischen den beiden ist das Obermaterial. Puma bietet zwar kein atmungsaktives Mesh, ist aber durch sein robustes Außenmaterial auch bei nassem Wetter gut einsetzbar.

Die Tranz Runner RS 2.0 sind z.Z. Preisreduziert und aktuell (27.05.2015) schon für €35 statt €49,95,- zu haben. Die Puma Xenon TR SL gibt es aktuell (27.05.2015) bei Neckermann für €39,99 und sind die idealen Laufschuhe für meine Spaziergänge mit unseren drei Jack Russel Terriern.

Hobby Jogger sollten mal einen Blick auf beide werfen. Hier bekommt man viel Laufschuh für wenig Geld.

Abschließende Worte

Der Kauf von Gewichtheberschuhen lohnt sich für alle die ernsthaftes Krafttraining betreiben und es vorhaben. Meine Reebok Crossfit Lifter 2.0 eignen sich auch hervorragend für jene, die Crossfit betreiben und ist eine gute Alternative zur Nano Serie. 

Ob Du nun in flachen Schuhen oder Gewichtheberschuhen besser trainierst, musst Du für Dich selbst in Erfahrung bringen. Mit einem erhöhten Fersenkeil kann man eine geringe Mobilität der Fußgelenke kaschieren und kann am Anfang bei den Squats helfen.

Grundsätzlich sind Gewichtheberschuhe zu empfehlen, wenn man regelmäßig schwer trainiert. Welche Marke es schlussendlich sein soll ist Geschmackssache. Beim Kauf sollte aber die Funktionalität überwiegen, da nicht alle Gewichtheberschuhe die gleiche flexibilität bieten. Daher ist eine Anprobe vor dem Kauf sinnvoll. 

Falls Du Fragen und Anregungen hast, dann schreibe diese hier unter Kommentare oder auf unserer Facebook Seite. 

Liked unsere Facebookseite bei gefallen des Artikels

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

9 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Paul sagt:

    Also ich finde, dass es wichtig ist, Gewichtheberschuhe zu tragen. Besonders für Leute, denen es an der nötigen Mobilität mangelt, mögen solche Schuhe sehr sinnvoll sein. Aus diesem Grund habe ich mir auch die Crossfit Lifter gekauft und bin wie du bestens zufrieden damit. Also, wer es sich überlegt welche zu kaufen, dem empfehle ich die hier vorgestellten Schuhe 😀

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Paul,

      als Fan von Training mit freien Gewichten bin ich ebenfalls ein Fan von richtigem Schuhwerk für das Workout. Bei Kniebeugen sind Gewichtheberschuhe optimal und bei Deadlifts entweder Schuhe mit einer flachen Sohle oder gleich Barfuß. So holt man das Maximum aus jeder Trainingseinheit heraus und kann fehlende Mobilität mit dem richtigen Schuhwerk wieder wett machen. Ich bin mit meinen Crossfit Liftern mehr als zufrieden und möchte sie gar nicht mehr missen 😉

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  2. Alon sagt:

    Ich finde es echt traurig, dass so wenig Sportler Wert auf das richtige Schuhwerk beim Krafttraining legen. Gefühlt jeder Typ im Fitnessstudio, der seit 2 Wochen trainiert, gibt monatlich hunderte von Euros für unnötige Supplemente aus, aber sparen tun sie alle an den Schuhen.
    Für mich unverständlich, da ein gutes Schuhwerk das Fundament unserer Leistung bildet.

    Was solls 😉 Super gelungener Artikel!

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Alon,

      oh jaaaa, sie kaufen Supps ohne Ende aber kommen mit billigen Tretern vom Deichmann und wenn sie damit Kniebeugen ausführen denke ich mir immer, OMG!!! Schade wirklich, denn das erste was sich jeder im Fitnessstudio zulegen sollte, sind ein paar gute Schuhe. Aber wem sagen wir das, stimmts 😉

      Schöne Feiertage noch 😉

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  3. Michael sagt:

    Ich kann dem Artikel nur zustimmen! Es ist einfach so uvnerständlich warum sich Leute für das Fitnessstudio/Gewichteheben nicht passendes Schuhwerk kaufen, wohingegen sie bei anderen Sportarten noch bevor sie überhaupt angefangen haben, bereits die Top-Ausrüstung besitzen. 😀

    Habe sowohl den Reebok Crossfit Lifter als auch den Adidas Powerlift 2.0 und finde beide Klasse. Mit dem Powerlift 2.0 kann man im Grunde sogar kreuzheben, weil der Keil doch eher etwas kleiner ist. Dennoch ist er eben fest und stabil. Wechsle momentan immer ein wenig hin und her. Finde beide Schuhe genial! 🙂

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Michael,

      das Beste, ich kenne viele die Im Jahr max. ein Dutzend Mal laufen gehen aber die teuersten Jogging Schuhe zu Hause haben 😉 Aber ins Studio, wo sie mit Gewichten trainieren, kommt man mit abgetragenen Jogging Schuhen….

      Der Adidas Powerlifter ist auch genial, leider passt mir dieser überhaupt nicht. Habe wohl Plattfüße 😀

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
      • Michael sagt:

        „das Beste, ich kenne viele die Im Jahr max. ein Dutzend Mal laufen gehen aber die teuersten Jogging Schuhe zu Hause haben“

        hahaha 😀 … ja, da hast du SOOO recht! und dazu kommt ja, dass RICHTIG gute laufschuhe sogar auch noch RICHTIG teuer sein können. da ist zB der powerlift 2.0 für etwa 90€ noch ein richtiges schnäppchen dagegen. und trotzdem sieht es niemand ein -.-

        umso besser also, dass du das hier mal so klar auf deinem blog gesagt hast! 🙂

        GD Star Rating
        loading...
  4. Julian sagt:

    Ich habe mir den Adidas AdiPower gekauft wobei der Reebok auch in meiner engeren Auswahl war. Gewichtheberschuhe sind im Studio definitiv Pflicht. Manchmal muss man einfach nur mit dem Kopf schütteln wenn man sieht in welchen Schuhen Leute beim Training so rumlaufen.

    GD Star Rating
    loading...

Trackbacks For This Post

  1. Gewichthebergürtel – Sinn oder Unsinn?

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

*

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de