Kur Tag 5 – Laufen, laufen und nochmals laufen

Kur Tag 5 – Laufen, laufen und nochmals laufen

Written by Taco

Topics: Home, Kur - Reha

Werbung

Heute gab es für mich keine Anwendungen. Um 09 Uhr wäre zwar Krafttraining gewesen, aber ich habe verschlafen.

Eigentlich war ich schon sehr früh wach. Ich bin um 05 Uhr aufgestanden und war fit. Doch gegen 06:00-06:30 muss ich wieder eingenickt sein und bin dann erst um 09:40 aufgewacht 😉

Schnell Zähne geputzt, angezogen und ab zum Studio. Doch der Therapeut hatte schon eine andere Anwendung zu beaufsichtigen und ich konnte daher mein Training nicht absolvieren. Der Therapeut nahm es locker, da heute Samstag ist und nur selten Samstags eine Anwendung geplant wird.

Kaffee © TacoAnschließend habe ich mir erst mal einen großen Kaffee geholt. Der ist zwar mit 2,30 Euro etwas teuer, aber ich habe den Kaffee einfacht gebraucht. Frühstück gab es leider keines, so dass ich bis zum Mittag warten musste um etwas zu essen.

Ab 11:30 Uhr ist das Restaurant geöffnet und man kann Samstags bis 13 Uhr sein Mittagessen genießen. Seit 2 Tagen sind die Gerichte recht gut abgeschmeckt und sind wirklich lecker 😉

Heute gab es Gemüseeintopf mit Grießnockerl. Und ich muss sagen, ich hätte noch einen Teller davon essen können. Die Grießnockerl waren sehr lecker und der Eintopf an sich auch. So sollte es jeden Tag sein, dann freut man sich auch aufs essen; zumindest auf das Mittagessen.

Egal wie ich es drehe, ich komme um dieses Abendbrot einfach nicht herum. Lass ich es aus, bekomme ich Nachts definitiv Hunger und das ist auf Dauer keine Lösung. Sich zusätzlich täglich vom Supermarkt einzudecken ist auf die Dauer ebenfalls keine gute Lösung und geht an den Geldbeutel.

Ich muss die Tage doch mal mit dem Chefkoch sprechen ob es eine andere Möglichkeit gibt. Da es Abends ausschließlich kaltes zu essen gibt, kann es auch sein, dass gar kein Koch da ist.

Aber vielleicht liegt es ja auch am Budget, dass der Koch zur Verfügung hat. Oder es hat was mit Tradition zu tun. Denn schließlich ist das Abendbrot für Deutschland typisch. Ich werde mal Nachfragen und bin gespannt welche Antworten ich bekomme.

Ab in die City – Auf zum Supermarkt

Die ganze Woche schon hatte ich vor zum Supermarkt zu laufen um mich mit Quark und Obst einzudecken. Gleich um die Ecke sind ein Penny Markt und ein Aldi Nord. Doch nach den Anwendungen saß ich immer vor dem PC, u.a. auch an meinen täglichen Artikeln und so nahm ich es mir für heute vor. Ziel war es zu einem Supermarkt zu laufen, der am weitesten entfernt ist.

Laufroute 010613 © TacoSchnell gegoogelt und ich hatte mich für das 4,3km entfernte E-Center entschieden.

Das Wetter war heute weder zu kalt noch richtig warm. Wir hatte ca. 11 Grad, es war wolkig und das ist zum laufen ganz angenehm. Ich hoffte nur, dass es nicht zu regnen beginnt.

Nach dem Mittagessen packte ich meinen Rucksack und lief los. Es ging Bergauf und ab. Nach ca. 20 Minuten war ich in der City. Hier hat man sehr gute Einkaufsmöglichkeiten. Ob Schuhe, Kleidung, Drogerie, Apotheke, Banken etc. Es ist wirklich alles vorhanden. Sogar Woolworth, dass bei uns in Ulm schon seit Jahrzehnten nicht mehr existiert. Ich habe ein wenig in der Fußgängerzone gebummelt bis ich weiter gelaufen bin.

Auf meinem Weg zum E-Center kam ich bei Intersport vorbei. Ein Blick kann nicht schaden dachte ich mir, und betritt den Laden. Beim reingehen bemerkte ich die leeren Regale. Es waren kaum bis keine Sportschuhe vorhanden. Der Laden sah aber an sich sehr leer aus. Der Inhaber begrüßte mich und ich erwiederte, „sie haben wohl keine Schuhe mehr, gab es einen Ausverkauf“. Der Inhaber grinste und sagte, „Tja, wenn dir 1000 Paar Schuhe an einem Abend geklaut werden, sieht es schon mal so aus“. Der Laden wurde vorigen Freitag in der Nacht zum Samstag komplett leer geräumt. Daher auch die Leere in den Regalen. Die Diebe hatte den gesamten Laden ausgeräumt. Wirklich heftiger Tobak. Denn der Laden liegt an einer Hauptstraße in der Stadtmitte.

Ich verabschiedete mich und machte mich wieder auf den Weg zum E-Center.

Der McDonalds Alien

Nach etwa guten 45 Minuten kam ich an einem McDonalds vorbei. Ich war so verschwitzt und eine Pause konnte ich gut gebrauchen. Also ging in die Toilette und machte mich etwas frisch. Bevor das Schnellrestaurant verließ kaufte ich mir noch einen kleinen Kaffee.

Die Blicke der Menschen im McDonalds war das allerletzte. Ich habe ja schon viel erlebt, aber das heute toppte wirklich alles. Sie schauten mich von Kopf bis Fuß an und schüttelten den Kopf. Bei einer 4er Gruppe gab es gelächter, wie man nur so dick sein kann. Eine Mutter die mit Ihrem Kind vor mit etwas bestellte schaute mich ebenfalls von Kopf bis Fuß an und nahm Ihr Kind auf die Seite. Wie gesagt, ich habe ja schon viel erlebt, aber so offen und krass wurde ich noch nie so derart angestarrt.

Wer mich kennt weiß, dass ich mit solchen Situation locker klar komme. Anscheinend hat hier noch keiner einen Übergewichtigen Menschen in einem McDonalds gesehen, so war ich heute wohl ein der Typ über den man noch die kommenden Tage sprechen wird. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass solche Aktionen Übergewichtige Menschen mit einer instabilen Psyche stark mitnehmen kann. Es ist vielleicht leichter gesagt als getan, aber lasst bitte solche Aktionen nicht an euch heran!!!

Einkaufen im Edeka

Angekommen im E-Center kaufte ich mir erst mal etwas zum trinken. Ein ganze Flasche Wasser war weg wie nix.

Das E-Center ist nicht sehr groß, aber auch nicht zu klein. Es gibt noch ein paar kleine Geschäfte im Center. Neben dem E-Center gibt es da auch Takko Fashion, Deichmann Schuhe, Fressnapf und einen Penny Markt.

Gelbfleischige Melone © TacoDa ich große Lust auf Obst habe ging ich als erstes in die Obst Abteilung. Neben exotischen Früchten entdeckte ich eine 500g Packung kleiner Sultaninen, die ich direkt in den Einkaufskorb packte. Ich drehte mich um und mir stach sofort die gelbfleischige Melone ins Auge. Sah wirklich ungewöhnlich aus aber ich hätte Lust gehabt, in das viertel reinzubeißen 😉

Ich griff mich noch ein paar Bananen und einen Beutel mit Birnen und bummelte weiter. Im Kühlabteil packte ich Quark und Körnerkäse in den Einkaufskorb und kam auf dem Weg zur Kasse an der Käsetheke vorbei. Da es ja jeden Abend nur Abendbrot gibt, wollte ich mir diesen heute mal versüßen und gönnte mir 100g Appenzeller am Stück.

Ich liebe Käse, aber Appenzeller ist für mich etwas besonderes. Mit 12 Jahren besuchten wir als Gruppe von der Kur wo ich als Kind war die Käserei Appenzeller. Ich war der einzige der die ganze Führung mitmachte und bekam anschließend von jedem Produkt etwas mit nach Hause. Ich war im Käsehimmel 😀 Seither bin ich ein Fan vom Appenzeller Käse. Keine Frage, es schmeckt wunderbar, ist aber mit 1,99-2,99 Euro pro 100g nicht gerade günstig. Daher gönne ich mir das nur ab und zu.

Einkauf EdekaIch besorgte mir noch Erdbeermarmelde für den Quark und den Körnerkäse und eine Packung Salzstangen. Auf dem Weg zur Kasse schaute ich noch kurz im Gang für Haushaltswaren nach einer Thermoskanne. Um mich hier in der Klinik mit Tee zu versorgen brauche ich dringend eine. Und siehe da, unter den vielen Thermoskannen fand ich eine silberne mit 1L Fassungsvermögen, komplett aus Edelstahl und für nur 5,99 Euro.

Nach dem bezahlen verstaute ich alles in meinem Rucksack und machte noch einen Abstecher bei Deichmann, Penny und Takko.

Gegen 16:30 machte ich mich wieder auf den Rückweg. Da es aber leicht zu Nieseln begann und am Samstag leider ab 13 Uhr keine Busse mehr zurück zur Klinik fahren, stieg ich in ein Taxi. Dieser brachte mich dann für 8 Euro wieder zurück.

Im Zimmer angekommen warf ich mich erst mal ins Bett und legte die Füße hoch. Anschließend gab es noch heiße und kalte Güsse für meine müden Beine, die mich heute wirklich weit getragen haben.

Beim Abendessen genoss ich dann mein 100g Stück Appenzeller. Es war ein Genuß 😉

Das war es auch schon. Ich wünsche Dir einen angenehmen Abend.

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de