Fitnesstraining im eigenen Garten

Fitnesstraining im eigenen Garten

Written by Taco

Topics: Fitness@Home, Home, Tipps

Werbung

Vor allem im Sommer ist der Gang ins Fitnessstudio oft mühsam. Kein Wunder – wer trainiert schon gerne drinnen, während draußen strahlender Sonnenschein herrscht? Doch es gibt auch Alternativen, mit denen der heimische Garten schnell zum Fitnesstempel wird.

Natürlich gibt es zu Hause die Möglichkeit, sich mit Gymnastikübungen, Liegestütze oder Hanteltraining in Form zu bringen. Wie ist es aber um das Ausdauertraining und die Koordination bestellt? Durch Sportarten wie Volleyball oder Badminton kann man sich leicht auf diesen Gebieten in Form bringen  – und dabei auch noch Spaß mit Freunden haben!

Fitnesstraining im eigenen Garten

Badminton und Ausdauer? Niemals…

badminton-659910_640 © moerschy Pixabay Public Domain

Badminton mach Spaß und bringt Dich ordentlich ins schwitzen. Bildquelle: Moerschy/ Pixabay Public Domain

Badminton und Ausdauer passen nicht zusammen? Von wegen – durch die schnellen Ballwechsel und ein Spiel mit nur wenig Pausen kommt man schnell ins Schwitzen und fördert seine Kondition. Ein Badmintonspieler läuft im Durchschnitt etwa sieben Kilometer in 90 Minuten!

Besonders gut ist dieses Training auch für das Herz-Kreislauf-System, wodurch zum Beispiel das Risiko eines Herzinfarktes verringert werden kann. Trainiert wird außerdem auch die Beinmuskulatur. Denn beim Badminton, wie auch beim Volleyball, muss der Spieler permanent laufen, springen oder hechten. Das fördert die Reflexe und den Gleichgewichtssinn. Zusätzlich werden die Gelenke durch die ständigen Lauf- und Stoppbewegungen positiv beansprucht. Menschen mit Knieproblemen und starkem Übergewicht sollten hierbei jedoch vorsichtig sein und vor dem Spielen lieber einen Arzt zu Rate ziehen.

Der Vorteil im Gegensatz zu anderen Sportarten liegt darin, dass man ihn mit Freunden gemeinsam ausüben kann. Das macht mehr Spaß und man kann sich gegenseitig zu Höchstleistungen pushen. Beim Badminton ist entscheidend: Jeder kann es spielen! Faktoren wie Körpergröße und Kraftniveau spielen keine Rolle. Anfänger werden zu Beginn merken, dass sie nach ein paar Minuten schon ganz schön außer Atem sind. Doch bereits nach wenigen Einheiten sollte sich bereits ein Anstieg der Ausdauer bemerkbar machen.

Volleyball – Koordination und Muskelaufbau

sport-692737_640 © 873770 Pixabay Public Domain

Ob am Strand oder im heimischen Garten, Volleball macht fun. Bildquelle: Pixabay Public Domain

Beim Volleyball ist vor allem die Koordination gefragt. Zusätzlich werden aber auch noch diese Muskelgruppen besonders beansprucht:

  • Beinmuskulatur
  • Armmuskulatur
  • Bauchmuskulatur
  • Rückenmuskulatur
  • Nackenmuskulatur

Beim Volleyball sollte man stets auch Vorsicht walten lassen. Durch Hechtsprünge kommt es immer wieder zu Verletzungen. Diesen kann man mit Knie- und Ellbogenschützern vorbeugen. Besonders angenehm ist natürlich auch das Beachvolleyball, aber wer hat schon eine Sandgrube im Garten, die groß genug ist?

Das Equipment

Eine teure Ausrüstung braucht man für beide Sportarten nicht. Ein Volleyballnetz ist schon ab 30€ zu haben, für den Ball muss man etwa 10€ ausgeben. Doch auch für den Badminton-Spaß ist kein teures Equipment von Nöten. Einen ordentlichen Schläger bekommt man bereits für 15€, Fortgeschrittene können dabei aber auch gern bis zu 150€ ausgeben. Preiswerte Schläger – auch für Einsteiger – erhält man beispielsweise bei captain-racket.de. Auch 5€ für mehrere Federbälle, Shuttlecocks genannt, sind bezahlbar und in jedem Sportgeschäft erhältlich.

Außer dieser Ausrüstung sollte man jedoch auch noch darauf achten, dass man rutschfeste Schuhe trägt und sich atmungsaktive Kleidung besorgt. Denn durch das ständige Laufen nach vorne und hinten, nach links und nach rechts, kommt garantiert jeder schnell ins Schwitzen.

Langsam beginnen

Besonders Anfänger sollten es zu Beginn nicht übertreiben. Am besten trainiert man mit Jemandem, der etwa das gleiche Fitnessniveau besitzt. Auch die Aufwärmphase und das Dehnen sich wichtig, genauso wie zwischenzeitliche Pausen und die Flüssigkeitszufuhr. Wenn man diese einfachen Regeln beachtet, steht dem Spielvergnügen nichts mehr im Wege.

Falls Du Fragen und Anregungen hast, dann schreibe diese bitte hier unter Kommentare oder auf unserer Facebook Seite. 

Liked unsere Facebookseite bei gefallen des Artikels

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

14 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Jahn sagt:

    Hi Taco,

    Training ohne Fitnessstudio ist ja schonmal voll mein Ding!
    Hinter dem Titel hatte ich allerdings erst was anderes erwartet. 😉

    Auf jeden Fall ist es aber so, dass man immer die Gelegenheit nutzen sollte, um sich zu bewegen. Wenn man dann noch die Möglichkeit hat bei schönem Wetter draußen Spaß dabei zu haben (egal ob Fußball, Volleyball, Basketball oder auch Badminton), umso besser! 🙂

    Viele Grüße
    Jahn

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Jahn,

      obwohl ich das stemmen der Eisen liebe, nutze ich auch die Gelegenheiten und trainiere öfters mal zu Hause. HIIT, Tabata oder auch am Boxsack. In unserem früheren Haus mit riesigem Garten haben wir Stundenlang Badminton gespielt und es war eine tolle Abwechslung. Bei so einem tollen Wetter sollte man öfters an der frischen Luft trainieren, macht Spaß und motiviert dran zubleiben 😉

      Danke für Dein Feedback

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  2. Michael sagt:

    Hi Taco,
    bei den momentanen Temperaturen lobe ich mir das klimatisierte Fitnessstudio, aber ansonten trainiere ich auch gerne draußen. Spielsportarten sind zwar immer schön, aber nicht immer hat man einen Trainingspartner zur Hand. Ich habe mir deshalb vor kurzem ein TRX-System besorgt und sobald es wieder etwas abkühlt, verlagere ich ein bis zwei Einheiten pro Woche nach draußen.
    Gruß – Micha

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Michael,

      wir haben keine Klima im Studio, aber ich finde das gut. Nichts ist besser als der wenn der Schweiß nur so rennt und man hart trainiert 😉 Bei dieser Hitze würde ich draußen wohl auch nicht trainieren, eher lieber an den Strand liegen 😀

      Vielen Dank für Dein Feedback.

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  3. Emi sagt:

    Ich finde die oben angeführten Beispiele prinzipiell sehr gut. Allerdings muss ich mich einigen meiner VorposterInnen anschließen – bei der Hitze, wie sie derzeit herrscht, ist mir mein klimatisiertes Fitnessstudio dann doch lieber als der Garten.
    Was mir am Artikel aufgefallen ist, ist, dass alle Sportarten, die du angeführt hast (außer Gymnastik vielleicht, aber das macht vielen keinen Spaß), doch recht viel Platz brauchen. Fallen dir da irgendwelche Alternativen ( gerade Teamsport) ein, die auch in einem eher kleinen Garten realisierbar sind?

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Emi,

      wie wäre es mit gemeinsamen HIIT Einheiten im Garten? Die Dauer kann man je nach Fitnesslevel gemeinsam festlegen (bsp. 10-20 Min.) und dann eine kurze und knackige Einheit hinlegen. Das macht garantiert Spaß, bringt den Stoffwechsel auf Trab und der Fettverbrennungsofen wird so richtig angeheizt 😉

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  4. Frank sagt:

    Finde es einen super Bericht zum Thema im garten abnehmen. Ich liebe das Fitnessstudio und hätte mir das niemals vorstellen können. Vor 2 wochen waren wir im Urlaub in der Türkei. Dort gab es weit und breit kein Fitness. Also spielten wir den halben Tag am strand Beachvolleyball. Der hammer hatte am nächsten Tag sogar Muskelkater :D.

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Frank,

      kann mir gut vorstellen, dass ein Tag am Strand mit Beachvolleyball anstrengend ist. Wo wart Ihr denn? In Antalya? 🙂

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  5. Jörg sagt:

    Hey Taco,

    super Artikel. Mit Volleyball und Badminton hast du zwei Sportarten als Fitnesstraining gewählt, an die ich nie gedacht hätte. Aber sie sind gerade für Einsteiger perfekt geeignet. Denn sie machen erst einmal nen Haufen Spaß. Besonders beim Volleyball, zb. im Freibad (da spart man sich die Kosten fürs Netz), kann man einfach mit Freunden langsam Anfangen und aus lauter Spaß immer weiter um die Punkte kämpfen.
    Und andere quälen sich mit eintönigem Laufen oder so! 😀
    Der eine oder andere Anfänger wird dir für den Tipp echt dankbar sein.

    Sportliche Grüße

    Jörg

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hey Jörg,

      vielen Dank für Dein Feedback 😉

      Also ich habe ja lange Fußball gespielt und es gab für mich nichts langweiligeres als Joggen 😀 Daher musste ich mir immer etwas überlegen damit es nicht langweilig wurde. Das hieß für mich, joggen Bergauf, Sprints bei 18% oder Joggen an interessanten Orten. Aber wenn ich ehrlich bin wurde daraus früher schon immer ein Intervalltrainig 😀 Oder dann auf dem Platz meine Runden drehen mit dem Ziel stets die Zeit zu verbessern. Aber einfach so joggen? Nicht meine Welt.

      Badminton haben wir in unserem Garten immer gespielt. Es ist anstrengender als man es sich vorstellt. Mit Badminton kann man ein echtes Power Workout absolvieren 😉

      Sportliche Grüße
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  6. Tina sagt:

    Vielen herzlichen Dank für den Artikel.

    Ich spiele sehr viel Badminton und Volleyball im Sommer. Nach dem Badminton spielen habe ich aber komischerweise oftmals Rückenschmerzen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich es zu selten mache.

    Habe seit einigen Wochen noch ein total effektives Trainingsgerät entdeckt. Unsere Kinder haben ein Trampolin im Garten und ich bin jetzt auch mal jeden Tag 20 – 30 Minuten gesprungen.

    Macht Spaß, ich hatte danach oft Muskelkater und das ganze powert total aus.

    Gibt zum Thema Trampolin springen sogar eine Studie der NASA. Hier mal die Studie ins deutsche übersetzt: http://www.fitness-trampolin.net/die-nasa-trampolin-studie/

    Soll sogar effektiver sein als joggen :O

    Vielleicht konnte ich ja jemand fürs Trampolin motivieren 😀

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Tina,

      vielen Dank für Dein Feedback 😉

      Beim Gassigehen mit unseren kleinen Rabauken sehen wir mittlerweile in fast jedem zweiten Garten einen Trampolin. Das Trampolin als Trainingsgerät macht auf alle Fälle Spaß 🙂

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  7. Timo sagt:

    Hi Taco,
    danke für diesen Artikel.
    Ich finds immer wieder toll, wenn Fitnessexperten über das Training außerhalb des Fitnessstudios schreiben. Das Training in den eigenen vier Wänden oder im eigenen Garten kann auch eine Menge Spaß machen und auch für tolle Fitnesserfolge sorgen. Ich fänds gut, wenn du auch weiterhin Alternativen zum Fitnessstudio aufzeigst und diese Beachtung auf deiner Website erhalten.
    Danke dafür!

    Sportliche Grüße
    Timo

    GD Star Rating
    loading...

Trackbacks For This Post

  1. Magnesiumversorgung für Sportler

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

*

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de