Extrem Schwer – Fazit über das neue Format von RTL2

Extrem Schwer – Fazit über das neue Format von RTL2

Written by Taco

Topics: Home

Werbung

Gestern habe ich mir die neue Sendung „Extrem Schwer“ auf RTL2 angesehen. Dieses Format kommt aus den USA und ich finde es teilweise super, dass sie auch in Deutschland mehr und mehr auf diese Themen eingehen.

Felix Klemm ist der Personal Trainer hinter dem Format. Er ist Diplom Sportwissenschaftler der Deutschen Sporthochschule Köln. Er selbst nennt sich Spezialist für natürliche Gewichtsreduktion.

Er hat vor ca. 2 Jahren das Unternehmen Outdoor Gym gegründet. Hierbei führt er Klienten mit anderen Trainern durch unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten in der Natur.

Die Art wie Felix arbeitet finde ich bis auf ein paar Dinge wirklich gut. Denn er sieht das Abnehmen an sich nicht als Diät sondern als eine Lebensart. Da gebe ich ihm die volle Punktzahl. Eine Diät ist nichts für einen langen Zeitraum. Nur wer es zu einer Lebensart macht kann damit langfristig Erfolge feiern.

Felix hat nach seinem Studium eine Ausbildung in klinische Psycho-Neuro-Immunologie gemacht. Diese Ausbildung basiert auf Inhalte aus der Psychologie, Neurologie, Endokrinologie, Soziologie, Immunologie und Sport- und Ernährungswissenschaften.

Die Grundbausteine für einen Personal Trainer sind gelegt.

Kritik an der Sendung

In der Sendung jedoch kamen mir ernsthaft Zweifel auf, ob Felix weiß was er tut. Immerhin hatte ich seinen Werdegang vorher schon recherchiert.

Felix trainiert ausschließlich draußen in der Natur, egal bei welchem Wetter. Es ist eine tolle Trainingsart und vergleichbar mit Freeletics. Wer abnehmen möchte muss nicht zwingend auf irgendwelche Geräte zurückgreifen. Das ist jedem selbst überlassen. Doch bei der bei den Übungen müssen die Personen darauf achten, ob es für sie und ihren Körper auch geeignet ist.

Felix und Nina beim einkaufenKritik 1: In der Sendung geht Felix mit Nina einkaufen. Da Nina zu ihren Zeiten als Schwergewicht gerne Nudeln aß möchte Felix ihr im Supermarkt etwas zeigen.

Die These die Felix vertritt ist für mich nicht nachvollziehbar. Zitat aus der Szene im Bild (rechts), „Nudeln, Brot, Reis oder Kartoffeln. Das sind Nahrungsmittel die sehr viele Kohlenhydrate enthalten. Ich glaube, dass ist vielen Menschen gar nicht bewusst, dass es bei Kohlenhydraten um Zucker geht und Zucker macht uns dick!“
.
Um es mal vorsichtig zu formulieren, diese Aussage hat mich schockiert. Zum einen möchte der Personal Trainer der Kandidatin einen gesunden Lebensstil und Ernährung näher bringen und zum anderen wird hier pauschal eine Aussage getroffen die so nicht richtig ist. Kohlenhydrate sind böse!

Kohlenhydrate werden wie folgt unterschieden:

  • Glucose (Einfachzucker)
  • Saccharose (Zweifachzucker)
  • Polysaccharide (Mehrfachzucker)

Im Magen-Darm-Trakt werden die verschiedenen Kohlenhydratmoleküle in Glucose umgewandelt. Kohlenhydrate erfüllen im Körper viele Funktionen. Vor allem liefern Kohlenhydrate Energie.

Den Einfachzucker finden wir z.B. im Obst, den Zweifachzucker u.a. in Süßigkeiten und den Mehrfachzucker in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchte und Gemüse.

Die Funktion der Kohlenhydrate habe ich in meinem Artikel zu meinem Selbstexperiment vor ein paar Wochen beschrieben. Darin wiederlege ich Außerdem die Aussage von Felix, dass Kohlenhydrate dick machen!

high carbs ArtikelfotoFunktion der Kohlenhydrate: Je schneller Kohlenhydrate in Glucose umgewandelt werden und ins Blut übergehen umso rascher steigt der Blutzuckerspiegel. Damit das Maß nicht in gefährliche Regionen kommt setzt die Bauchspeicheldrüse Insulin frei um den Blutzuckerspiegel wieder zu senken. So rasch wie der Blutzuckerspiegel ansteigt fällt dieser auch wieder ab, da die Bauchspeicheldrüse bei einfachen Kohlenhydraten zu schnell zu viel Insulin freisetzt. Folgen sind Müdigkeit und Heißhunger.

Der Vorteil von komplexen Kohlenhydraten wie in Gemüse und Vollkornprodukten (Mehrfachzucker) sind, dass der Körper länger für die Umwandlung benötigt als bei den anderen Kohlenhydratmolekülen. Ergo, der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam und mäßig an. Die Bauchspeicheldrüse wird entlastet.

Ein Großteil der aufgenommenen Kohlenhydrate sollte daher aus Mehrfachzucker bestehen. Sie halten länger satt und versorgen uns über einen längeren Zeitraum mit Energie. Besonders stärkehaltige Lebensmittel wie Nudeln, Reis und Kartoffeln sind empfehlenswert. Sie sind nicht nur reich an Mineralstoffen und Vitaminen sondern auch an Ballaststoffe. Einfache Kohlenhydrate hingegen liefern im Grunde kaum Vitamine und Mineralstoffen.

Süßkartoffel-Roh © TacoDie Aussage von Felix ist hier also nicht korrekt und keinesfalls Begründet. Der Zuschauer lernt also, Kohlenhydrate sind Zucker, Zucker ist böse, ungesund und macht dick. Gemüse besitzt ebenfalls Kohlenhydrate. Sind sie also nach Aussage von Felix zu Urteilen ungesund?

Im der nächsten Szene lässt Felix den Zuschauer in dem Glauben die Menge der Kohlenhydrate seien böse. Er vergleicht eine Packung Nudeln mit einem Wagen voller Brokkoli und anderem Gemüse.

Wenn ich mir den Werdegang von Felix nochmals ansehe frage ich mich, weshalb hier wissentlich (oder unwissentlich) Unwahrheiten verbreitet werden?!

Es sind also nicht die fettigen Pestos oder Käse-Sahne-Saucen an den Nudeln die Dickmacher sondern es sind die Nudeln selbst. Es ist also nicht das Fett in dem die Pommes (Kartoffeln) frittiert werden, sondern es ist die Kartoffel die dick macht. Und in wie fern Reis ungesund sein sollte frage ich mich immer noch.

Was das Brot angeht hat Felix teilweise recht. Denn heutzutage findet man auch Zucker in der Zutatenliste für Brote und Brötchen. Zucker hat im Brot nichts zu suchen!

Doch kommen wir zurück zur Sendung.

Das Training

Felix und Nina beim TrainingKritik 2: Felix trainiert mit seinen Klienten gerne an der frischen Luft. So beginnt auch Nina an der frischen Luft zu trainieren. Bei den ersten Übungen die sie zeigen blieb mir die Spucke weg. Nina mit ihren 173kg musste tatsächlich Burpees machen.

Diese Übung beginnt man im Stehen, geht in einen Vierfüßler Stand (Liegestütze) oder legt sich auf den Bauch und dann geht’s wieder nach oben. Und das in einem schnellen Tempo. In weiteren Szenen sah man auch, dass Joggen einer der Hauptaufgaben von Nina ist.

Es ist für mich nicht nachvollziehbar weshalb man diesen Weg gehen muss. Die Belastungen auf die Gelenke im Alltag sind bei extrem schwer Übergewichtigen schon ein Risiko. Da sollte man auf keinen Fall auf Sportarten zurückgreifen, welche die Belastungen auf die Gelenke maximiert.

Gerade für mich als Rehatrainier war das kein netter Anblick. Denn ich kenne Verletzungen bei extrem schwer Übergewichtigen die aus viel harmloseren Alltagssituationen entstanden sind.

Schiene Sprunggelenk rechts © Tarkan Taco EsinSachen wie Burpees und Joggen sind einfach nichts für extrem schwer Übergewichtige. Das Verletzungsrisiko ist enorm und falls sich jemand mit solche einem Gewicht verletzten sollte, braucht lange um wieder auf die Beine zu kommen. Ich habe das am eigenen Leibe erfahren. Ich bin voriges Jahr beim laufen umgeknickt und gestürzt. Auch nach 12 Monaten spüre ich immer noch die Verletzung an meinem Sprunggelenk. Bis ich wieder einigermaßen normal gehen konnte vergingen Monate. Das wirft einen nicht nur Physisch zurück sondern auch Psychisch.

Nina hat enorm abgenommen und die Leistung die dieses junge Mädchen vollbracht hat genießt meinen größten Respekt!

Beim Krafttraining kann man auf zwei Arten trainieren. Zum einen mit einer falschen Bewegungsausführung und zum anderen mit der korrekten Bewegungsausführung. Mit beiden erreicht man den Aufbau der Muskulatur. Bei einem mehr und beim anderen weniger. Ist es also doch nicht so wichtig mit einer korrekten Bewegungsausführung zu trainieren wenn es auch mit einer schlampigen Art teilweise funktioniert?

Ich drücke es mal so aus. Eine Verletzung kann eine Person nicht nur auf seinem Weg (Ziel) zurückwerfen sondern es können ernsthafte Verletzungen entstehen die das weitermachen komplett einschränken oder es gar nicht mehr zulassen. Zum einen möchte sich niemand von uns mit sportlichen Aktivitäten kaputt machen sondern im Gegenteil. Jeder der sportlich Aktiv ist hat das selbe Ziel: das Fit sein, auch im Alter!

Für extrem schwer Übergewichtige gibt es genügend andere Möglichkeiten auf eine Weise zu trainieren, dass man sich weder verletzt noch seine Gesundheit riskiert. Wer jung ist wird leicht übermütig. Die Verletzungen die daraus entstehen müssen nicht sofort sichtbar werden.

Nur weil man mit dem falschen Weg ebenfalls Fortschritte erzielt, ist das nicht gleichbedeutend dass es der richtige Weg ist. Für welchen Preis würdest Du Deine Gesundheit riskieren?

In diesem Sinne wünsche Dir weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen und ein schönes Wochenende.

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

21 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Hody sagt:

    Taco, niemand will bei RTL etwas sehen wo die Dicken nicht auch auch unbelastbar und träge gezeigt werden könne, das geht mit solchen Übungen am Besten. Beim Outdoor sport fällt ja z.B. schwimmen weg und beim Radfahren kann man solchen „Sensations“ Shots machen wie ausgepowered bei der Gymnasik oder beim Joggen.

    Auch mögen die Hausfrauen keine wissenschaftliche Erklärungen wie Du sie in Deiner Antwort gibst. Zuerst der Ekel und die Empörung über die Dicke, dann die Genugtung dass Dicke halt nichts können udn schnell schlapp sind udn dann das Mitgefühl und die Begeisterung für die Tränendrüsen. Dazwischen ein paar sehr vereinfachte Tipps die die leicht moppelige Hausfrau daheim genauso haben möchte – keine Bücher lesen, nichts studieren einfach keine Kartoffeln mehr kochen und die zwei Kilo abenhmen und später wieder drauf packen wenn RTL die Serie längst abgesetzt hat.

    Erinnert mich ein bißchen an Christen, Römer und Circus Maximus…

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Das riesige Problem ist, dass diese Sendung z.B. eine Adaption einer Amerikanischen Show ist. Dort läuft es aber vollkommen anders ab. Die extrem schwer Übergewichtigen trainieren in einem speziellen Fitnessstudio. Es geht also doch.

      Krankenkassen brauchen kranke Menschen um zu überleben und das Fernsehen möchte am besten tausende von Wollnys die sich lächerlich machen. Dabei merken sie nicht, dass sie völlig falsch liegen. Bisher ist keines dieser Sendungen Erfolgreich gewesen. Sieh doch mal Biggest Loser. In USA der absolute Renner und hier in Deutschland? Der absolute Quatsch!

      Das Leben ist kein Spiel. Bei „Game Over“ kann man nicht vor vorne beginnen.

      Sportliche Grüße 😉

      GD Star Rating
      loading...
      • Hody sagt:

        Weil die Amis die Fitnessgeschichte glaube ich wichtiger nehmen als die dt. und weil im Gegensatz dazu auch kein Dicker in den USA dumm angesehen wird. So werden solche Shows dort zum Renner weil sie beide Gruppen ansprechen ohne Sensationsgier während hier in Deutschland glaube ich der Voyeurismus überwiegt (siehe Baucher sucht Frau etc…)

        GD Star Rating
        loading...
    • Susanne sagt:

      Das ist so eine Sache mit den extrem schweren…………und ekeligen Dicken …….zu dehnen ich im übrigen auch gehöre. Das niemand der ein solches Übergewicht hat aus Spass isst scheint vielen Menschen nicht klar zu sein . Wenn der “ Fette“ nicht schon wieder ne Pizza oder nen Bürger in sich hineinstopfen würde dann würde er auch abnehmen ist doch ganz einfach………Nein!!!!!!! das ist es leider nicht. Es ist. Sucht…….der Alkoholiker braucht die Flasche , der Drogensüchtige seinen Schuss …….wer unter Essucht leidet bestimmte Nahrungsmittel die ihn „glücklich machen“ leider aber auch noch kränker . Ein Teufelskreis und dann kommen die Leute die denken , das sie die Weisheit mit Löffeln gefressen haben , die beleidigende , kränkende Kommentare abgeben und sich über einen kranken Menschen lustig machen , die wirklich Glauben man stopft sich gerne voll, trinkt die Flasche gerne leer , setzt sich gerne den nächsten Schuss anstatt damit auf zu hören ……geht doch ganz einfach …..leider nicht . Dann bewirbt man sich bei so einer Sendung ……man will die aufrütteln die uns eklige Dicke nennen , will zeigen warum man isst, möchte etwas Bewegen was man alleine nicht schafft ……..erhofft sich ehrlich Berichterstattung ……. Was man bekommt sind dumme, verletzende Kommentare, Hohn und Spott . Ich weiss wovon ich rede . Ich war bei Alexa ich Kämpfe gegn ihre Kilos …….Der letzte Strohalm ….. wie ich dachte …..aber auch nur dachte…..der Mensch , der Schmerz den ich trage wurde nicht gezeigt sondern nur die dumme “ Fette“ …..Was war denn das jetzt ……der Kommentar von Alexa auf meinen Rap Song in dem ich ausdrückte wie ich mich fühle . Prost ! darauf einen Bürger …….Essen die legale Droge !

      GD Star Rating
      loading...
      • Taco sagt:

        Hallo Susanne,

        vielen Dank für Dein Feedback.

        Ich kann es Dir nachempfinden was Du meinst. Es geht bei diesen Sendungen nicht um den Menschen und auch nicht darum dem Menschen zu helfen. Das einzige was zählt ist Hohn, Spott, Fremdschäm-Aktionen und der „Dicke“ wird in einem miesen Licht präsentiert. Das Problem nur ist, dass die beauftragten Produktionsfirmen denken, dass die Zuschauer nur so ein Schwachsinn sehen wollen. Ich weiß das es nicht so ist! Die Sendungen wären umso besser, ginge es um den Menschen. Viele amerikanische Sendungen machen es uns vor. Doch in Deutschland, so kommt es mir vor, wird nur der absolute Schrott präsentiert! Mit vernünftigen Formaten könnte man auch anderen helfen, aber das möchte ja niemand! Ich weiß wie Dir zumute ist, damit hatte ich auch meine Erfahrung!

        Solche Sendungen bringen niemanden weiter und helfen den Zuschauer in keinster Weise. Genauso wie die ganze Pillen und Pülverchen die für teures Geld verkauf werden.

        Ich kläre auf, dass ist das mindeste was ich tun kann.

        Wie geht es Dir jetzt? Hast Du Deine Abnahme im Griff?

        Sportliche Grüße
        Taco

        GD Star Rating
        loading...
  2. Mario sagt:

    Da muss man nicht drüber rumdisskutieren, du hast in allen Punkten absolut recht. Vor ihrer Leistung … Chapeau !!! Aber was Sender und Trainer da verzapfen ist schlimm !!

    GD Star Rating
    loading...
  3. brummelbrot sagt:

    So ziemlich das Gleiche dachte ich mir auch bei der Sendung.
    Erst mal Hut ab vor ihrer Abnahme. Ganz klar. Da braucht es unglaublich Disziplin für.

    ABER wie kann man denn guten Gewissens jemanden dieser Gewichtsklasse zum Joggen schicken oO Das versteh ich beim besten Willen nicht.
    Anfangen mit Nordic Walking, das beschleunigen und dann als UHU hätte sie gut Muskulatur gehabt. Da hätte der Start mit dem Joggen absolut gereicht.

    Das Training draußen finde ich grundsätzlich nicht verkehrt, da sie so auch mal aus der Wohnung raus kommt. Als Zuschauer sieht man. OK, es braucht also kein Fitnesscenter. Ob man sich und seinem Körper bei kälteren Temperaturen allerdings wirklich einen Gefallen tut, lasse ich mal außen vor. Denn in den höheren Gewichtsklassen ist das Atmen bei Anstrengung so schon problematisch. Dann die eiskalte Luft… Hmm. Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Aber gut. Das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

    Diese Bedenken habe ich auch bei Bigget Loser jedes Jahr wieder.

    Bedenklich finde ich auch allgemein die sehr schnellen Gewichtsverluste. Denn die Hautlappen. Klar, man kommt bei so einem enormen Gewichtsverlust nicht umhin, aber wenn man es langsamer angeht… Vielleicht bildet sich dann auch etwas mehr Haut zurück. Das Wegschneiden von so viel Haut ist nicht unbedenklich. Allein schon wegen der Infektionsgefahr.

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Brummelbrot,

      ich stehe Biggest Loser auch sehr skeptisch gegenüber. Wobei das immer noch besser ist als diese Sendung „Extrem schwer“. Doch eine schnelle Gewichtsabnahme hat Folgen. Und ich muss ehrlich gestehen, ich bin kein Fan von OP`s. Daher versuche ich alles mögliche um das zu vermeiden. Zum einen ist es sehr teuer, die Krankenkassen zahlen das eigentlich nie und die Gefahren einfach zu hoch.

      In meinen Augen ist das mehr und mehr ein Gehirnwäsche TV indem die Menschen bewusst in eine Richtung gelenkt werden. Und in keine gesunde Richtung!

      Ein Fitnessstudio hat so viele Vorteile. U.a. kann man dort ein Training absolvieren, dass die Gelenke nicht so stark belasten. Zum einen ist der Muskelaufbau der wichtigste Teil beim abnehmen. Die Muskulatur stärkt auf dem Weg der Abnahme den gesamten Körper und der Grundumsatz steigt. Jeder extrem schwer Übergewichtige hat irgendwo Probleme. Und die sollte man unbedingt von Beginn an angehen und nicht erst wenn man schlank ist. Geschweige denn man schafft es bis dahin!

      Die Menschen sind schon so geblendet, dass etwas nur einen Sinn macht wenn es teuer und kompliziert ist. Denn einfach und günstig taugt nichts!

      Sportliche Grüße
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
      • brummelbrot sagt:

        Hallo Taco,

        es ist immer besser, wenn man versucht, OPs zu vermeiden. Auch unabhängig davon, ob sie von der Kasse bezahlt werden oder nicht. Doch grundsätzlich kann ich es auch absolut verstehen, wenn jemand diese Masse an überschüssiger Haut los werden möchte. Es scheuert ja auch an manchen Stellen bei Bewegung. Schwieriges Thema. In den besagten Sendungen jedenfalls wird einseitig berichtet. Das ärgert und nervt.

        Was Fitnesscenter betrifft. Pauschal kann man leider nicht sagen, dass man dort immer auf Fachkompetenz stößt. Ich selbst habe eine angeborene Hüftsache, welche sich auf das ganze Skelett negativ auswirkt. Bei der Anmeldung genau erklärt, was ich habe etc. Und was is? Zum Aufwärmen schickt der mich aufs Laufband „zum warm joggen“ und guckt mich an wie ein Auto als ich sagte, dass ich das definitiv nicht machen werde. Sowas passiert leider nicht selten.

        Wünsche einen sportlichen Montag
        Brummelchen

        GD Star Rating
        loading...
        • Taco sagt:

          Hi Brummelchen,

          das Leid mit den Fitnesstrainern in Deutschland kenne ich gut. Hast Du gewusst, dass das Arbeitsamt Dutzende junge Sportliche Arbeitslose die Lizenz zum Fitnesstrainer B bezahlt hat! Ich kenne jede Menge Fitnessstrainer. Gut 70% von ihnen haben keine Ahnung von der Materie. Und dann kommt das dabei heraus. Sie hören nicht mal zu und drucken Dir einen Trainingsplan aus der nicht mal für Dich abgestimmt ist. Einem Laien fällt das leider nicht auf, dass die Herren und Frauen Fitnesstrainer einem nur einen Blödsinn verzapfen!

          Was die Überschüssige Haut angeht, natürlich muss diese Weg. Ich finde es schade, dass hier die Krankenkassen kaum etwas bezahlen. Bei ihnen fällt das unter Schönheits-OP, alles klar!

          Die Sendung Extrem Schwer ist eine schlecht adaptierte Sendung. Ich halte nichts von dem TV Format und bin sehr enttäuscht vom Herrn Personal Trainer. Wie wir sehen sagt ein Sportstudium nichts aus. Wie er selbst Sport treibt ist mir ein Rätsel. Er sieht sehr unsportlich aus. Das zeugt nicht von Erfolg seines eigenen Programms! Außerdem erzählt er totalen Mist über die Ernährung und lässt die Zuschauer im dunklen. Das ist m.E. für einen Personal Trainer ein absolutes No-Go!

          So, jetzt gehts mit meinen Jackie`s zum abendlichen Spaziergang 😉

          Sportliche Grüße
          Taco

          GD Star Rating
          loading...
  4. Anfangs habe ich die Sendung auch verfolgt, aber dann kopfschüttelnd abgeschaltet. Du hast Recht, in punkto Kohlehydrate. Hier hätte Felix aufzeigen müssen, welche nicht konsumiert werden sollte, anstatt alle Lebensmittel schlecht zu machen.

    Zu den Übungen fällt mir ein: „Aua“, wie kann sich jemand Personal Trainer schimpfen und einen untrainierten und vor allem so schwere Person, solche Hammerharten Übungen ausführen lassen? Das sich die Kandidaten in der Sendung immer wieder Verletzungen zuziehen ist kein Wunder.

    Ja, alle nehmen sie ab in der Sendung, aber zu welchem Preis?

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Andre,

      du sprichst mir aus der Seele. Das Problem liegt immer am Produzenten. Sie verfolgen eine Idee und die muss umgesetzt werden.

      Es gibt so viele Personal Trainer in Deutschland. Viele mit langjähriger Erfahrung und auch jene die selbst schon erfolgreich abgenommen haben. Weshalb sehen wir hier jemanden der kaum etwas vorweisen kann? Ich tippe mal darauf, dass die meisten Personal Trainer den vorgelegten Vertrag niemals unterschreiben würden. Die Kameras begleiten die Kandidaten ununterbrochen, aber es wird nur das Material verwendet das lächerlich genug erscheint.

      In diesen Sendungen geht es doch gar nicht darum ob die Kandidaten wirklich abnehmen. Die Zuschauer ergötzen sich gerne an Menschen die versagen.

      Ich würde dem Herr Personal Trainer gerne mal einen Fatsuit anlegen mit 100kg Übergewicht. Und jetzt soll der Herr Personal Trainer doch mal seine Übungen machen! Oder machen wir es noch realistischer. Der Herr Personal Trainer legt den Fatsuit für 1 Woche an, also nur 7 Tage. Er soll so arbeiten, schlafen und Sport treiben. Nach einer Woche setzen wir uns zusammen und sehen welche Verletzungen er sich zugezogen hat oder auch welche Übungen er gar nicht ausführen konnte. Und genau das ist doch das Problem. Hier kann der Personal Trainer sich sehr schwer vorstellen wie es wirklich ist so stark Übergewichtig zu sein. Hier muss man umdenken und es eventuell selbst mal erleben um es besser einschätzen zu können. Ein guter Personal Trainer ist jemand der seine Philosophie nicht nur 100% kennt und dahinter steht sondern sie auch selbst erfolgreich durchgeführt hat!

      Kraftsportler bandagieren sie die Knie bei Kniebeugen mit/über 100kg. Aber der dicke soll mit 110kg Übergewicht joggen gehen!

      Wer als Natural Bodybuilder auf Wettkämpfen teilnehmen möchte geht doch nicht zu einem Personal Trainer der selbst nie auf Wettkämpfen unterwegs war. Aber mir den dicken, mit denen kann man es machen. Denn es gibt genug die aus Verzweiflung alles tun, und auch tief in die Tasche greifen!

      Sportliche Grüße
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  5. Du sprichst einen guten Punkt an. Schau Dir den Trainer an. Was kann dieser vorweisen? Ich sehe immer wieder, vor allem hier in SH, die in verschiedenen Lokalen Blättern um Kunden werben. Nehmen sie mit meinem Programm an. Dann schaut man sich die oder den Trainer selbst an und bekommt eine völlig aus der Form geschossene Person zu Gesicht. Auch etwas, über das ich nur schmunzeln kann. Ich selbst vertrete nur Sachen die ich selbst getestet habe. Und zum Training mit Übergewichtigen. So eine Kundin hatte ich auch mal. Wurde durch einen Arzt begleitet. Wir konnten nach und nach echt viel machen. Selbst Joggen nach 40 kg Abnahme (dann nur noch 110kg) war möglich. Aber so was jemanden sofort zuzumuten?! Hmm… Du magst Recht haben. Vielleicht sind es Verträge, die mit den PT´s geschlossen werden, die sonst keiner mit gesundem Menschenverstand unterschreiben würde. Reputationssteigerung, ist dann doch verlockender, als so eine Machart abzulehnen?!

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Sofern sich der menschlich Körper Zeit nimmt um sich anzupassen ist der Körper zu sehr vielem zustande. Hau-Ruck Aktionen wie sie viele machen, und davon gibt es im Internet genügend Beispiele, nutzen niemandem etwas. Geduld ist der Schlüssel.

      Statt sich professionelle Hilfe zu holen die Geld kostet legt man lieber Wert auf Nahrungsergänzungen und seinem Übereifer. Ein professioneller Ernährungsplan kostet zwischen 60-100 Euro. Das ist den betroffenen aber viel zu teuer. Da kauft man sich in Tabs gepresstes Gemüse (1 Set kostet weit mehr als 150 Euro) und dann noch Proteinpulver oder so Zeug wie Almased. Zahlt innerhalb der nächsten 3 Monate das vielfache was ein Ernährungsplan kostet und zum Schluss sitzen 90% der Übergewichtigen frustriert vor einem Berg Fast- und Junk Food und erleben einen JoJo-Effekt.

      Das Aussehen sagt nicht sehr viel aus was eine Person an Wissen hat. Aber in der Gesundheitsbranche sollte ein Herr Personal Trainer doch ein wenig mehr hermachen als wir gesehen haben. Das ist Fakt! Bei den anderen Trainern wie Silke oder Andreas sieht man nicht nur dass sie was drauf haben, sondern noch viel wichtiger, sie bringen langjährige Erfahrung mit!

      Was die Reputation angeht, wird sie mit solchen Sendungen und der Verbreitung von verdrehten Tatsachen auf keinen Fall gesteigert 😉

      GD Star Rating
      loading...
  6. gela sagt:

    hallo taco,
    ich kann dir da nur recht geben.
    total entsetzt war ich von dem training von torsten.
    ist dir auch aufgefallen, daß der arzt nach dem mrt sagte, er dürfe nur noch hüftschonend trainieren.daraufhin besorgte felix ihm ein ergometer.
    aber kurze zeit später war von hüftschonendem training keine rede mehr.
    torsten machte wieder alles mit.
    ich fands unverantwortlich, welchen tortouren torsten ausgesetzt wurde.
    die fahradtour an die nordsee, etc.

    GD Star Rating
    loading...
    • gela sagt:

      mir fällt noch was ein.
      könntest du nicht mal dem felix klemme auf seiner facebookseite schreiben?mich würde sehr interessieren, wie er seine unverantwortlichen trainingsmethoden zu rechtfertigen versuchen wird.
      obwohl, daß geht gar nicht zu rechtfertigen.
      ich brauche keine ausbildung um zu wissen, daß bei so extremen übergewicht, wie bei tosten, sehr gelenkschonend trainiert werden muß.

      GD Star Rating
      loading...
      • Taco sagt:

        Der Felix würde Dutzende Gründe finden um seine Arbeit zu rechtfertigen.
        Seit meinem Artikel bekomme ich auch viel „shit“ ab. Es gibt genügend Zuschauer oder Fans die rechtfertigen was Felix dort macht und mich persönlich angreifen. Aber damit habe ich schon gerechnet. Meine Plattform ist für Menschen die professionelle Hilfe suchen und kein Fernseh-Zirkus.

        Im kommenden Jahr werde ich ein Abnehm-Programm für (extrem) schwer Übergewichtige ins Leben rufen. Dort kann ich dann mit Menschen arbeiten die gesund abnehmen möchten.

        LG
        Taco 😉

        GD Star Rating
        loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Gela,

      ich habe nach der ersten Sendung keine weitere gesehen.

      In der Sendung geht es eigentlich nur noch darum, den Zuschauer in staunen zu versetzen. Die Gesundheit der Teilnehmer steht hier gar nicht zur Debatte. Sie wollen dass die Teilnehmer so viel wie möglich abnehmen, damit dem Zuschauer die Spucke weg bleibt.

      Was die Teilnehmer betrifft kann ich es ihnen nachempfinden, dass sie so schnell wie möglich abnehmen möchten. Wer will das nicht! Am besten 10kg pro Woche. Aber mit gesundem Abnehmen hat das nichts zu tun.

      Die Fernsehsender können sie alles erlauben, denn schließlich unterschreiben die Teilnehmer einen Vertrag.

      Es wird nicht besser werden, leider.

      Sportliche Grüße
      Taco 😉

      GD Star Rating
      loading...

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de