Die richtigen Sportschuhe für das Fitnesstraining

Die richtigen Sportschuhe für das Fitnesstraining

Written by Taco

Topics: Fitness-Tipps, Home, Tipps

Werbung

Die Auswahl an Sportschuhen ist groß, da fällt einem die Auswahl für den richtigen Trainingsschuh oft nicht sehr leicht. Die wenigsten befassen sich mit diesem Thema, obwohl es gerade für Läufer und insbesondere Krafttraining Begeisterte sehr wichtig ist.

Heute möchte ich Dir ein paar Tipps für Deinen nächsten Sportschuhkauf geben, worauf Du achten solltest, und das eine günstige Alternative nicht immer die beste Wahl ist.

Die richtigen Sportschuhe für das Fitnesstraining

Ob Krafttraining, Kurse (Aerobic) oder Cardiotraining, jeder Bereich stellt andere Anforderungen an die Sportschuhe. Mit den richtigen Sportschuhen macht das Training nicht nur mehr Spaß, sondern Du kannst Fehlbelastungen bzw. Verletzungen verhindern und deine Trainingsziele verbessern. Es ist Sinnvoll für jeden Trainingsbereich einen speziellen Trainingsschuh parat zu haben.

Allgemeine Tipps

Bei der Größe solltest Du darauf achten, dass die Schuhe etwa ½-1 Daumenbreite Freiraum zur Fußspitze haben. Falls Du spezielle Einlagen hast, dann solltest Du lieber 1 Nummer größer Wählen und ggfls. vor dem Kauf im Internet den Sportschuh in einem Sportgeschäft anprobieren.

Der ideale Zeitpunkt für den Sportschuhkauf ist morgens (Außer bei Laufschuhen). Nach der Arbeit bzw. einem langen Tag sind Deine Füße von den Alltagsstrapazen etwas angeschwollen, was dazu führen kann, dass die neuen Schuhe am nächsten Tag plötzlich zu groß sind. Beachte auch die Sockenwahl beim Schuhkauf. Trainierst Du lieber in Tennissocken, Sneacker-Socken oder vielleicht sogar ohne Socken?

Füße sind häufig unterschiedlich groß. Daher ist es Sinnvoll stets beide Schuhe vor dem Kauf anzuprobieren und einige Minuten darin zu gehen. Nimm Dir die Zeit und laufe einige Minuten im Geschäft bevor Du Dich entscheidest.

Tipps für den Allrounder

Nike Air max Torch © Otto

Nike Air Max Torch. Der Klassiker unter den Sport- und Freizeitschuhen. Bildquelle: Quelle/Nike

Der Allroundschuh ist ideal für den Einstieg ins Fitnessstraining. Der Allround Sportschuh sollte eine gute Dämpfung mitbringen und einen guten Halt gewährleisten.

Crosstrainingsschuhe sind hier geradezu prädestiniert, aber auch Sport- und Freizeitschuhe wie z.B. der Nike Air Max Torch. Der Klassiker macht in allen Bereichen eine gute Figur, falls Du Dich auf keinen speziellen Trainingsbereich festlegen möchtest.

Crosstraining- und einige Freizeitschuhe eigenen sich auch hervorragend für Kurse wie Aerobic, Tae Bo & Co. Achte hierbei auf einen höheren Schaft, eine gute Dämpfung und eine flexible Außensohle. 

Tipps für den Laufschuh

Cardio_3 © rehafitmangold

Auch auf einem Laufband sind spezielle Laufschuhe Sinnvoll

Die richtigen Laufschuhe für das Lauftraining sind besonders wichtig. Hier gilt, falls Du gerne joggen gehst, es sogar Deine Passion ist und Du vielleicht an Wettkämpfen wie dem Einstein-Marathon (Ulm) teilnehmen möchtest, dann ist es ratsam sich umfangreich in einem Fachsportgeschäft beraten zu lassen.

Viele Sportgeschäfte wie z.B. Runners Point bieten hierzu professionelle Beratung mit einer kostenlosen Fußvermessung, Analyse des Laufstils sowie Deiner Abrollbewegung an. Letzteres wird mittels einer Kamera während Du auf einem Laufband joggst aufgenommen und später analysiert und besprochen.  

Außerdem solltest Du auf folgendes achten:

  • Laufschuhe nur Abends kaufen
  • Auf Laufschuh-Kategorien achten (Cushion-, Motion-Control, Neutral-, Trail-, Lighttrainer-, Wettkampf- und Barfußschuhe)
  • Fußform der Jogginschuhe
  • Laufsocken
  • Investiere Geld für gute Laufschuhe
  • Einlagen
  • Mehrere Paare sind Sinnvoll (z.B. Indoor-, Outdoor Laufschuhe)
  • Nach 800-1200km neue Laufschuhe

Tipps für Krafttraining Sportschuhe

Chuck Taylor by Converse ©

Chuck Taylor by Converse. Bildquelle: Converse

Hier gilt wie beim Laufschuh, das richtige Paar Sportschuhe unterstützen Dein Krafttraining und schützen vor Fehlbelastungen sowie Verletzungen.

Falls Du wie ich den Schwerpunkt im Fitnessstudio auf das Krafttraining setzt und dann noch mit freien Gewichten arbeitest und komplexe Übungen wie Kreuzheben sowie Kniebeugen zu Deinen Grundübungen zählen, dann ist hier der richtige Sportschuh Gold wert.

Die idealen Sportschuhe für ein intensives Krafttraining sind Barfußschuhe, Zehenschuhe, spezielle Gewichtheberschuhe und Barfußtraining. Von Lauf- und Allroundschuhe rate ich hier explizit ab. Eine besondere Dämpfung ist hier nicht notwendig und sogar von großem Nachteil.

Der ultimative Klassiker im Krafttraining sind Chucks by Converse. Sie bieten eine flache Sohle und kaum Dämpfung. Ideal für ein intensives Training mit komplexen Übungen.

Ebenfalls ideal sind Zehenschuhe wie z.B. Five Fingers, Ringerschuhe und Gewichtheberschuhe mit einem Fersenkeil. Letzteres ist besonders bei Kniebeugen und Kreuzheben Sinnvoll, da hier der Krafttransfer ideal unterstützt wird.

Auf folgendes solltest Du bei Krafttraining Sportschuhen achten:

  • Flache Sohle ohne großartige Dämpfung wie z.B. Chucks by Converse
  • Keine Lauf- oder Allroundschuhe
  • Bei Gewichtheberschuhen speziell darauf achten, dass sie fest sitzen, einen stabilen Halt vermitteln, Keilhöhe, Obermaterial (Leder oder Stoff), Schuhbreite, Härte der Vordersohle (Ausschlaggeben ob Only-Lift oder Crossfit + Lift)

Gute Gewichtheberschuhe bekommst Du schon ab 75 Euro beim Strengthshop. Adidas bietet gute Gewichtheberschuhe schon ab 89 Euro an. Die Oberklasse Gewichtheberschuhe wie z.B. den Nike Romaloes 2 bekommst Du ab 179 Euro.

Reebok CrossFit Lifter Plus © Reebok

Reebok CrossFit Lifter Plus. Bildquelle: Reebok

Meine Empfehlung, falls Du nicht gerade ein Powerlifter bist, dann sind die Crossfit Lifter Plus von Reebok ideal. Sie bieten guten Halt beim Kreuzheben und Kniebeugen aber auch beim Snatchen und Cleans, da hier die Vordersohle nicht so hart ist. Die bekommst Du z.Z. übrigens schon ab 123 Euro. 

Wenn Du nicht so viel Geld ausgeben möchtest, dann sind Chucks by Converse und Zehenschuhe die ideale Wahl. Du kannst auch probieren Barfuß zu trainieren. Ob Dir das tatsächlich liegt, kannst nur Du entscheiden.

Ich bleibe noch bei meinen Reebok Crossfit Schuhen. Sie sind für mich seit mehr als 6 Monaten der ideale Begleiter im Krafttraining, ob nun auf dem Laufband, Crosstrainer, Powerübungen oder komplexen Übungen wie Kreuzheben und Kniebeugen.

Fazit

Für jeden Bereich im Sport gibt es spezielle Trainingsschuhe. Du musst nicht gleich mit der Luxusklasse beginnen, aber es ist Sinnvoll sich das richtige Paar Schuhe für Deine Bedürfnisse parat zu haben, um hier optimal ausgestattet zu sein, Dich vor Fehlbelastungen oder Verletzungen zu schützen und neue Fortschritte (z.B. Krafttraining Kreuzheben/Kniebeugen) zu erzielen. 

Gerade bei Laufschuhen rate ich von No-Name Billigschuhen ab, da sie hier in keinem Bereich mit hochwertigen Laufschuhen mithalten können. Lieber etwas mehr Geld ausgeben und Qualität erhalten statt sich eine Verletzung einzufangen. 

Liked unsere Facebookseite bei gefallen des Artikels

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

3 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Tobi sagt:

    Gute Zusammenstellung. Ich habe den Crossfit Lifter und bin sehr zufrieden damit. Habe sogar genau in der Farbe die du dort abgebildet hast :D. Falls jemand keine Kniebeugen oder Kreuzheben im Training macht sind Gewichtheberschuhe auch nicht notwendig. Fürs Fitnesstudio insgeamt finde ich die Chucks mit am besten!

    GD Star Rating
    loading...
  2. Sinn sagt:

    Abgesehen von den richtigen Schuhen kann es auch nicht schaden die Füße selbst mal zu trainieren um sie so zu kräftigen.

    GD Star Rating
    loading...
  3. Martina89 sagt:

    Ich denke auch, dass es für jeden einen individuellen Schuh gibt und man nichts verallgemeinern kann. Ich bin auch kein Fan davon, wenn manche Leute Schuhe tragen, weil sie gerade im Trend sind, aber eigentlich gar nicht gut für den Fuss. Neben dem passenden Schuh sollte auch der Schuhschrank dazu passen. Der Schuhschrank oder allgemein die Schuhaufbewahrung wird oft unterschätzt, immerhin ist das auch wichtig, damit der Schuh möglichst lange hält.

    GD Star Rating
    loading...

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de