Die Herbalife Studie – Infos, Fakten, Kritik

Die Herbalife Studie – Infos, Fakten, Kritik

Written by Taco

Topics: Home, Watch

Werbung

Herbalife dürfte vielen ein Begriff sein. Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel Hersteller mit zwei Produktlinien: Nahrungsergänzungen und kosmetische Produkte.

Vor etwa drei Woche wurde ich auf eine Herbalife Studie aufmerksam gemacht, welche 2010 an der Uni Ulm durchgeführt wurde. Untersucht wurde die Effektivität einer Proteinreichen Diät im Vergleich zu einer konventionellen Proteindiät bei der Gewichtsreduktion.

Wir haben recherchiert und Fakten zusammengetragen.

Wer ist Herbalife?

Herbalife wurde 1980 von Mark Huhges in den USA gegründet. Hughes verkaufte seine Produkte zu Beginn aus dem Kofferraum heraus. Mittlerweile hat Herbalife weltweit über 2,5 Millionen Distributoren und ist damit sehr Erfolgreich.

Die Umsatzzahlen lagen 2012 bei 4.1 Milliarden US Dollar. Herbalife vertreibt ihre Produkte im MLM (Muli-level Marketing) System, auch bekannt als Pyramidensystem. Kunden können also gleichzeitig auch als selbstständige Berater auftreten und die Produkte weiterverkaufen.

Studie an der Uni Ulm

copyright_Andreas-Dengs-www.photofreaks.ws_pixelio.deFr. PD Dr. biol. hum Marion Flechtner-Mors hat 2010 an der Uni Ulm mit 4 weiteren Autoren eine Studie durchgeführt. Ziel dieser Studie (Flechtner mors et al) war es die Effektivität einer proteinreichen Diät im Vergleich zu einer konventionellen Proteindiät in Bezug auf den Gewichtsverlust darzustellen. Probanden dieser Studie waren Personen die unter dem metabolischen Syndrom leiden.

Unter metabolischem Syndrom versteht man eine Kombination unterschiedlicher Risikofaktoren wie Insulinresistenz, Adipositas, Bluthochdruck, erhöhtes Bauchfett (Taillenumfang), erhöhte Blutzucker und Blutfettwerte. Es wird als Vorstufe des Diabetes mellitus Typ 2 angesehen.

Die Studie dauerte 12 Monate und wurde in zwei Phasen gegliedert.

Die erste Phase diente der Gewichtsreduktion und dauerte 3 Monate. Die zweite Phase diente der Gewichtsstabilisierung und dauerte 9 Monate.

Die Teilnehmer waren zwischen 25 und 70 Jahre und wiesen zu Beginn der Studie einen BMI-Wert zwischen 27-45 auf.

Ablauf der Studie

Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt.

Anzahl der Teilnehmer bei Studienbeginn: 110 Personen

Gruppe P (Herbalife): Proteinreiche Ernährung mit 1,34g Protein/kg Körpergewicht. Die Nährstoffverteilung lag bei 40% Kohlenhydrate, 30% Proteine und 30% Fette.

Gruppe C: Konventionelle proteinbetonte Diät mit 0,8g Protein/kg Körpergewicht. Die Nährstoffverteilung lag bei 55% Kohlenhydrate, 15% Protein und 30% Fette.

Die Teilnehmer der Gruppe P erhielten in der ersten Phase zwei (Herbalife) Formulamahlzeiten und in der zweiten Phase ein (Herbalife) Formulaprodukt. Die Probanden der Gruppe C erhielten in der ersten Phase ein Mahlzeitenersatz pro Tag und in der zweiten Phase keinen.

copyright_Benjamin Klack_pixelio.deZu Beginn der Studie wurde den Teilnehmern anhand einer Bioelektrische Impendanzanalyse der Grund- und Gesamtumsatz ermittelt. Die Ernährung der Studienteilnehmer sah eine Differenz von 500kcal pro Tag vor.

Körperliche Aktivitäten wurden in der Studie nicht kontrolliert. Der Ernährungsplan wurde von den jeweiligen Probanden eigenständig ausgefüllt.

Im Screeningverfahren wurden körperliche Untersuchungen durchgeführt sowie ein Drei-Tages-Ernährungsprotokoll der Probanden überprüft. Diese Ernährungsprotokolle wurden alle 3 Monate überprüft und besprochen.

Bewertung der Studie durch die Studienleiter

Die Studie wurde mit 80 Teilnehmern nach zwölf Monaten beendet. Die Drop-Out (Absprung) Rate beträgt 32,8%.

Die Drop-Out-Rate allein in der Gruppe P war (Herbalife) mit 43,6% höher war als in der Gruppe C mit 10,9%.

Nach zwölf Monaten beträgt die Gewichtsreduktion in der Gruppe P 9,1% und in der Gruppe C 6,6%.

In beiden Gruppen wiesen die Teilnehmer am Ende der Studie drei Kriterien oder weniger des metabolischen Syndroms auf. In der Gruppe P waren es 64,5% und in der Gruppe C 34,8%.

Die Autoren kamen zum Schluss, dass eine Proteinreiche Diät inklusive (Herbalife) Formulaprodukte bei Personen die unter dem metabolischen Syndrom leiden einen bedeutenden Gewichtsverlust bei Erhaltung der Muskulatur erreichen kann.

Hintergrundinformation: PD Dr. biol. hum Marion Flechtner-Mors arbeitet seit 1998 an der Universität Ulm. Seit 2009 ist sie Projektleiterin und Mitglied im Kompetenznetzwerk Adipositas.

Sie sitzt im Beratungsgremium für Ernährung bei Herbalife.

Die Studie wurde von Herbalife finanziert.

Kritik

Viele (unabhängige) Studien konnten in den letzten Jahren den positiven Effekt einer Proteinreichen Ernährung bei der Gewichtsreduktion nachweisen.

Fr. Dr. Flechtner-Mors setzt bei Ihrer Studie auf Produkte von Herbalife wie
Formula 1 und Formula 3.

Auf Youtube haben wir ein Werbe Video zur Studie von Fr. Dr. Flechtner-Mors entdeckt indem sie kurz auf die Studie eingeht und für Herbalife Produkte wirbt.

Die fehlende Überwachung der körperlichen Aktivitäten der Studienteilnehmer kann das Ergebnis verfälschen, da nicht kontrolliert wurde wer sportlich bzw. körperlich aktiv war.

Besonders interessant ist, dass die Drop-Out Rate in der „Herbalife“ Gruppe P mit 43,6% sehr hoch ist.

Auf eine Interviewanfrage an Fr. Dr. biol. hum Marion Flechtner-Mors bekamen wir bis heute leider keine Anwort.

Produktvergleich: Herbalife Formula 1 vs. BSN Syntha-6

Wir haben uns die Produkte von Herbalife näher angesehen und es mit hochwertigen Produkten aus der Fitness (Bodybuilding) Szene verglichen.

Formula 1 ist ein Nähr-Shake Getränkemix und dient als gesunde Ersatzmahlzeit. Bei der Proteinquelle handelt es sich um ein Soja-Eiweißisolat. Beim durchsehen der Inhaltsstoffe waren wir überrascht:

Produkt (Alle Nährwerte pro 100g)Formula 1 HerbalifeBSN-Syntha-6
Energie356kcal454kcal
Kohlenhydrate34,6g34,1g
- daraus aus Zucker32,7g4,5g
Protein34,6g50g
Fett8,8g13,6g
ProteinquellenSoja-Eiweißisolat6k = Whey Isolat, Eiprotein, Calcium Casein, Milchprotein, micellares Alpha Casein, Beta Casein
Weitere EigenschaftenEnthält hohen Anteil an Fruktose!!!Aspartam-Free

Der Zuckeranteil des Formula 1 ist für eine als „gesund“ beworbene Mahlzeit besorgniserregend hoch. Pro 100g Trockenprodukt enthält Formula 1 insgesamt 34,6g Kohlenhydrate und 32,7g daraus aus Zucker.

Pro angerührten Formula 1 Shake = 7 Stück Würfelzucker. Bei den empfohlenen zwei Shakes pro Tag bedeutet das 14 Stück Würfelzucker!

Das BSN Syntha-6 gilt ebenfalls als Ersatzmahlzeit und enthält pro 100g Trockenprodukt einen ähnlich hohen Kohlenhydrateanteil mit 34,1g, aber nur 4,5g daraus aus Zucker!

Fructose und/oder Traubenzucker im Proteinpulver ist eigentlich nichts negatives, handelt es sich dabei um ein Post Workout Shake für Kraftsportler direkt nach dem Training. Der Post Workout Shake gilt als die wohl wichtigste Mahlzeit für Muskelwachstum und Kraftzuwachs beim Bodybuilding. Bestandteile eines Post Workout Shakes sind schnell verfügbares Protein (Whey Protein 20g) in Verbindung mit kurzwirksamen Kohlenhydraten um den Transport von Protein in die Muskeln zu erleichtern. Im letzteren wird gerne Maltodextrin zugesetzt.

Aber auch Mass Gainer enthalten einen hohen Kohlenhydrateanteil. Mass Gainer dienen dazu schell an Masse (Gewicht) aufzubauen. Die Zusammensetzung des des Formula 1 ähnelt stark einem Mass Gainer zur Gewichtszunahme.

Sehen wir uns in der nächsten Tabelle den Preisunterschied an:

ProduktFormula 1BSN Syntha-6
Preis pro 1kg (1000g)€90,90,-€22,65,-
Preis pro Dose€50,- (550g)€29,90,- (1320g)

Bei der empfohlenen Verzehrmenge von zwei Formula 1 Shakes pro Tag zur Gewichtsreduktion benötigt man etwa 1500g im Monat.

Das sind € 150,- pro Monat allein für das Formula 1.

Produktvergleich: Herbalife Formula 3 vs. Hochwertige Produkte aus der Fitness (Bodybuilding) Szene

Herbalife empfiehlt eine zusätzliche Einnahme des Produktes Formula 3 in Kombination mit Formula 1. Auch hier haben wir genau auf das Ettikett gesehen, den Inhalt und die Preise verglichen.

Beworben wird das Formula 3 Produkt als Exklusive Proteinmischung um die Proteinaufnahme zu erhöhen, was zum Muskelaufbau und Muskelerhalt beiträgt.

ProduktFormula 3Frey Nutrition Mega ProteinESN IsoWhey HardcoreMyProtein Sojaproteinisolat
Energie385kcal374kcal382kcal379kcal
Kohlenhydrate3,7g1,9g2g1g
- aus Zucker0,97g0,2g0g0g (Spuren)
Protein83g84,4g89g90g
Fett4,3g0,8g1g3g
Proteinquelle74,9% Sojaeiweißisolat
24,5% Molkeneiweißkonzentrat
58% Eibulmin
40% Sojaeiweißisolat
Mikrofiltriertes Molkeneiweiß-IsolatSojaproteinisolat
Weitere EigenschaftenLaktosefreiAspartam-FreeLaktosefrei
gentechnikfrei

In unserem Vergleich haben wir neben dem Formula 3 ein Mehrkomponentenprotein, ein reines Wheyprotein Isolat und ein Sojaprotein Isolat.

Alle Vergleichsprodukte enthalten hochwertige Proteine um den Muskelerhalt und den Muskelaufbau in Verbindung mit einem Krafttraining zu unterstützen. Von den Werten wäre das Herbalife Produkt zu empfehlen, wäre da nicht der hohe Preis:

ProduktFormula 3Frey Nutrition Mega ProteinESN IsoWhey HardcoreMyProtein Sojaproteinisolat
Preis pro 1kg€145,90,-€34,08,-€24,21,-€17,09,-

Tipp: Um den Proteingehalt mit Nahrungsergänzungen zu erhöhen sollte man zu hochwertigen Proteinquellen wie Whey- oder Mehrkomponenten Protein (Isolate) mit wenig Kohlenhydrate und wenig Zucker greifen. Mehrere Proteinpulver selbst zu kombinieren macht hier wenig Sinn, da es dafür Mehrkomponenten Proteine gibt, welche durch ihre Kombination die biologische Wertigkeit erhöhen.

Fazit

copyright_gänseblümchen_pixelio.deDie Zusammensetzung des Formula 3 Produktes ist gut. Formula 1 hingegen enthält einen hohen Zuckeranteil. Es gibt sehr gute qualitativ hochwertige Alternativen mit einem sehr niedrigen Kohlenhydrate- und Zuckeranteil und das zu einem deutlich günstigeren Preis.

Zahlreiche unabhängige Studien haben den Effekt einer proteinreichen Ernährung im Zusammenhang auf den Gewichtsverlust und Muskelerhalt untersucht. Nur das dabei kein bestimmtes Produkt zum Tragen kommt. Denn der positive Effekt wird vom Makronährstoff Protein herbeigeführt nicht von einer Marke, Hersteller oder Abfüller.

Wie sähe es aus wenn jeder Hersteller von Nahrungsergänzungen wie Proteinpulver eine Studie zur Gewichtsabnahme und Muskelerhalt mit eigenen Produkten durchführt? Am Effekt würde sich nichts ändern, denn das Protein verändert sich nicht nur weil eine andere Marke draufsteht.

Eine oder mehr Mahlzeiten durch eine Nahrungsergänzung zu ersetzen mag kurzfristig eingesetzt Sinn machen, hat aber langfristig gesehen mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung wenig zu tun. Eine Nahrungsergänzung sollte stets als „Ergänzung“ zur normalen Ernährung angesehen werden. Ein Mahlzeitenersatz ist hin und wieder eine gute Alternative, z.B. wenn es mal schnell gehen Muss oder um an Gewicht zuzulegen, also Masse aufzubauen.

Die Werbung eine Mahlzeit durch eine Nahrungsergänzung zu ersetzen erinnert an die 90er als Slim Fast seinen Durchbruch hatte. Harry Wijnvoord war einer der prominenten Werbeträger. Im Jahre 2005 wurde der Vertrieb in Deutschland aufgrund starker Absatzrückgänge eingestellt.

Depositphotos_1745373_XS-©-Dzianis-MiraniukWer langfristig und gesund abnehmen möchte kommt an einer gesunden und ausgewogenen Ernährung in Kombination mit sportlichen Aktivitäten nicht vorbei. Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme, Ballaststoffe und Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Ein Wundermittel gibt es nicht.

Eine erfolgreiche Abnahme hat perse nichts mit irgendwelchen Produkten zu tun. Nur ein Kaloriendefizit sorgt für eine Gewichtsabnahme. Eine Nahrungsergänzung kann, richtig eingesetzt in Verbindung mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sowie Sport das angestrebte Ziel unterstützen. Auch zum Erhalt des Gewichtes sind keine Nahrungsergänzungen notwendig!

Die Einnahme von Proteinshakes macht Sinn wenn es bei Bedarf zusätzlich zur Ernährung eingenommen wird. Um sein Proteingehalt mit Proteinshakes zu erhöhen bedarf es lediglich an Proteinpulver. Der Hersteller spielt hier wie die Geschmacksrichtung (vorerst) keine besondere Rolle. Bei der Qualität hingegen sollte man nicht zu einem Billig Protein Produkt von No Name Herstellern greifen.

Es gibt verschiedene Proteinarten für verschiedene Zwecke:

ProteinartEigenschaftenEinnahme Empfehlung
Whey Protein (Molkeneiweiß)Schnell verfügbares EiweißMorgens nach dem aufstehen und direkt nach dem Training
Whey Protein KonzentratGünstig in der Herstellung. Restanteil an Kohlenhydrate und Fette
Whey Protein IsolatTeurer in der Herstellung, fast frei von Kohlenhydrate und Fette. Laktosefrei
Whey Protein HydrolisatKomplizierter Herstellungsprozess, daher teurer als andere Whey ProteineGeeignet für Amateur- und Profisportler.
Casein ProteinLangsam verdauliches ProteinGeeignet als letzte Mahlzeit vor dem schlafen gehen.
EiproteinLaktosefrei. In Mehrkomponenten Produkten enthalten.
SojaproteinVegetarisches Eiweiß, Laktosefrei, hoher Anteil an L-GlutaminMit Proteinmischungen lassen sich höhere Wertigkeiten erzielen wie z.B. in Mehrkomponenten Protein Produkte
Sojaprotein IsolatIsolate sind den Konzentraten stets vorzuziehen. Höhere Qualität.Morgens und direkt nach dem Training. Beliebt bei Vegetariern.
Mehrkomponenten ProteinHöhere biologische Wertigkeit. Zeitverzögerte Aufnahme der Proteine. Allround Protein.Jedoch nicht täuschen lassen. Mehr Proteine bedeutet nicht immer eine höhere Qualität.
WeizeneiweißMinderwertiges EiweißWeizeneiweiß (Gluten) besitzt eine niedrige biologische Wertigkeit und wird meist in Billigprodukten eingesetzt.
Erbsenprotein
Reisprotein
Vegane Proteine

Wir empfehlen (Whey) Protein Isolate dem Konzentrat vorzuziehen. Ein guter Allrounder ist das Mehrkomponenten Protein. Vegetarier sollten auf Sojaprotein Isolate zurück greifen. Es gibt mittlerweile auch vegane Proteinquellen wie Erbsen- und Reisprotein. Das Caseinprotein ist ideal als letzte Eiweißreiche Mahlzeit vor dem zu Bett gehen.

Zu viel Zucker macht uns krank. In der heutigen Konsumgesellschaft lauern Zuckerfallen in fast jedem verarbeiteten Lebensmittel. Fertigpizzen, Fertiggerichte, Saucen, Säfte, Salatdressings, Naturjoghurt, Müslis etc. Es lohnt sich auf das Etikett zu sehen. Doch Vorsicht, denn Zucker hat viele Namen. Glucose, Raffinose, Sirup, Sukrose, Kandis, Melasse, Maltose usw. Außerdem ist künstlicher Fruchtzucker keineswegs gesünder als normaler Zucker. Das ist reiner Mythos.

Herbalife - der beweis - Werbung auf Facebook (Beworben wird Herbalife z.B. auf Facebook wie auf dem Screenshot (rechts) zu sehen ist. Für die volle Größe bitte anklicken.) Das Formula 1 von Herbalife enthält satte 32,6g künstlich zugefügte Fructose. Doch Fruchtzucker ist nicht gleich Fruchtzucker. Vergleichen wir es mit Obst. Von Bananen, Trauben oder Melonen ist noch niemand dick bzw. krank geworden. Es ist also ein deutlicher Unterschied ob man sich Produkte mit künstlich zugesetztem Fruchtzucker bzw. Zucker einverleibt oder ob man sich eine Handvoll Trauben gönnt. Denn Obst enthält neben der Fructose Vitamine, Antioxidantien, Ballaststoffe, Wasser, und wichtige Mineralstoffe.

Hochwertige Proteinpulver wie Isolate oder Hydrosilate enthalten kaum bis keine Kohlenhydrate und kein Zucker. Das qualitativ hochwertigste Protein Hydrolysat kostet durschnittlich etwa € 35 pro Kilogramm.

Menschen haben schon mit den verschiedensten Diäten abgenommen. Subway, Schokolade, Null-Diät, Energy-Drink Diät, Zigaretten Diät, Apfelessig Diät etc. Das bedeutet aber nicht, dass diese Diäten gesund sind. Iss Dich satt an natürlichen und gesunden Lebensmitteln, treibe Sport und halte bei Deiner Ernährung ein Kaloriendefizit ein. So erreichst Du Dein Traumgewicht ohne irgendwelche Wundermittel mit Dutzenden Versprechungen.

Es ist Deine Entscheidung für welches Produkt und welchen Weg Du Dich letztlich entscheidest.

Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg beim abnehmen

Bildquellen:
Andreas Dengs, www.photofreaks.ws / pixelio.de
Benjamin-Klack / pixelio.de
gänseblümchen / pixelio.de
Dzianis-Miraniuk / Despositphotos

Weitere Quellen:
Wikipedia
http://portal.dimdi.de/de/hta/hta_berichte/hta345_bericht_de.pdf
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20578205
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23592676
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24310056
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22935440
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15817850
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15941879
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23739654
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23107521
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19400750
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18282589
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22139563
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14557793
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18187437
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21335996
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20164320
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18345020
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19385022
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19101599
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19142569
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24373051
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23493538
http://care.diabetesjournals.org/content/25/3/425.full
http://care.diabetesjournals.org/content/33/5/969.full?sid=edc1a734-91fc-4341-ac39-7e004467c6aa
http://care.diabetesjournals.org/content/25/3/425.full?sid=b0d3e73e-c337-41fd-8165-f1cfa0b6ab71
http://www.wdr.de/tv/servicezeit/sendungsbeitraege/2013/kw04/0125/01_fruktose_vitamine_.jsp
Herbalife Online Shop – Etiketten der Produkte
DGE http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=326
http://www.timschaefermedia.com/?id=1608&det=1
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/streit-um-diaetmittelanbieter-herbalife-schlammschlacht-der-spekulanten-1.1592344

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Die Herbalife Studie - Infos, Fakten, Kritik, 10.0 out of 10 based on 2 ratings
Werbung
 

4 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. M.Schwabe sagt:

    In wie weit hat die Uni-Ulm mit dieser Studie zu tun? In der Herbalife-Werbung wird immer wieder klar Bezug zur Uni-Ulm genommen! Hat Herbalife die Studie in Auftrag gegeben und auch bezahlt? Macht hier die Uni-Ulm bezahlte Werbung für Herbalife???? Das allerdings wäre sehr bedenklich und würde die Seriösität der Studie in Frage stellen!! Bitte um umgehende Klarstellung, da wir uns mit einem redationellem Beitrag, zur Unabhängikeit der deutschen Universitäten beschäftigen!
    ge. M. Schwabe

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi,

      interessant. Bisher hat Frau Flechtner-Mors unsere Interview Anfrage nicht beantwortet. Wir bleiben aber dran um hier mehr Klarheit zu schaffen.

      Sportliche Grüße
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  2. Melanie Geyermann sagt:

    Seit dem ich Fettlogik gelesen habe, wird mir sehr klar, warum Herba Life auf den ersten Blick erfolgreich ist.Kaloriendefizit, da ein Shake 300 kcal hat.der Vorteil, pro Shake, sind die Kalorien kontrolliert, somit besteht ka Gefahr, dass man zu viele versteckte Kalorien hat.Aber der einzige Grund, warum die Personen keinen Hunger haben, ist der hohe Eiweiß Anteil. ich führe mir aber lieber natürliches Eiweiß zu und garantiere, dass ich seit dem keinen Heißhunger habe, obwohl ich überzeugt war, eine Essstörung gehabt zu haben. ich führe ein APP, mit dem ich weiß, wie viel Eiweiß etc. ich gegessen habe, bewege mich viel und mache Krafttraining. 7000kcal Defizit, ist eben 1 kg weniger Fett, wenn ich Sport auch noch regelmäßig mache… Ich hätte nie gedacht, dass es so simple ist und ich werde mich zukünftig, von solchen Produkten fernhalten.Ich habe im übrigen mit meiner eiweißreicben, Ballaststoffreichen Ernährung so viel Energie und Lebensfreude, wie noch nie zu vor…ohne Herba Life ..

    GD Star Rating
    loading...
    • Melanie Geyermann sagt:

      Ich sehe jetzt erst, dass ich eine andere Tastatur gewählt habe.Entschuldigt bitte die Tippfehler

      GD Star Rating
      loading...

Trackbacks For This Post

  1. antidepressiva und herbalife

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de