Deshalb ist Fett wichtig!

Deshalb ist Fett wichtig!

Written by Taco

Topics: Ernährung, Home

Werbung

Viele hätten es am liebsten, wenn in keinem Lebensmittel Fett enthalten wäre. „Low Fat“ hier und 0,1% da; beim einkaufen locken die Fett reduzierten Waren vom Joghurt, Käse bis zu Schokolade und Chips.

Es gibt heutzutage kaum etwas woran nicht an Fett gespart wird. Wenn es technisch machbar ist und es danach noch einigermaßen schmeckt, dann bekommt man das Produkt auch Fettfrei. Doch ist die Wahl der Fett reduzierten Lebensmittel auch immer die beste Wahl?

Was ist Fett?

Fett ist neben Kohlenhydrate und Eiweiß der wichtigste Energielieferant. Mit ca. 9,1kcal pro Gramm hat es doppelt soviel Kalorien wie Kohlenhydrate und Eiweiß (4,1kcal). Fett ist ein Hauptbestandteil vieler Nahrungsmittel.

Die wohl bekannteste Analyse ist, dass Fett ein Geschmacksträger ist. Das ist auch der Grund weshalb ein Fettarmer Käse mit 10% Fettanteil nicht so gut schmeckt wie ein normaler mit ca. 38% Fettanteil.

Jeder Mensch hat Fettzellen im Körper. Auch die schlanken und natürlich auch die (Mager-) Models. Ohne diese könnte der Körper nicht überleben. Im Grunde dienen die Fettzellen heutzutage nur noch als Übergangslager. Die Fettzellen nehmen Fette (Energie) auf und geben sie wieder ab. Doch die Fettzellen sind seit Menschengedenken auch darauf programmiert, Fette (Energie) für schlechte Zeiten anzulagern. In der Steinzeit noch Lebensnotwendig und heute eher lästig.

Wenn der Körper eine Zeit lang mehr Fette bekommt als benötigt, wachsen die Fettzellen bis auf das 200 fache an. Aber nicht nur das, sie vermehren sich auch.

Fettzellen nach dem Abnehmen

Einer der Hauptgründe weshalb man nach einer Abnehmkur schneller als schlanke Menschen zunehmen kann sind die Fettzellen. Denn die Anzahl bleibt erhalten, auch wenn man sein Idealgewicht erreicht. Man trägt also mehr Fettzellen mit sich herum.

Leider dauert es einige Jahre, bis die später dazugekommenen Fettzellen wieder verschwinden. Daher sollte man auch nach dem Abnehmen auf seine Ernährung achten.

Wozu benötigt der Körper das Fett

Fette speichern und geben Energie ab. Fett dient zur Herstellung von bestimmten Hormonen und ist außerdem sehr wichtig für die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen wie A, D, E und K. Denn nur in Fett gelöst kann sie der Körper aufnehmen.

Fett schützt auch unsere inneren Organe. Nur zu viel des guten kann zur Verfettung führen.

Unglaublich aber wahr, sogar unsere Fußsohle hat Fettpölsterchen.

Wie viel Fett braucht der Körper?

Das ist unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren wie Geschlecht, Alter und Körperbau ab.Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt hier täglich zwischen 60-80g. In Kalorien ausgedrückt sind das zwischen 546 und 728kcal. Ich empfehle hier eher 40-60g pro Tag.

Was den Ernährungsplan beim abnehmen angeht; ein zu geringer Fettkonsum kann den Hormon- und Stoffwechsel Negativ beeinflussen und das Abnehmen behindern. Baut also genügend gesunde Fette in euren Ernährungsplan mit ein.

Die versteckten Fette

Wie viel Fett nehmen wir wirklich pro Tag auf? Fette verstecken sich überall. In Fertigprodukten, Süßigkeiten, Milchprodukten, Fleischerzeugnissen etc. Wenn man nicht acht gibt, schießt man sehr leicht über 100g hinaus obwohl man im Glauben ist, nur 50g zu sich genommen zu haben.

Versteckte Fette bedeuten hier versteckte Kalorien. Schon 50g sind hier 455kcal. Bei einer Gewichtsreduktion ein fataler Wert. Das kann über abnehmen und zunehmen entscheiden. Und bei über 20% der Personen ist das der Grund warum sie nicht abnehmen!

Unterschied zwischen guten und schlechten Fetten

Fett werden zwischen guten und schlechten Fetten unterschieden.

Gesättigte Fettsäuren wie z.B. Fette in Süßgkeiten (Palmfett etc.) Schmalz, Milchfett, Kokosfett, Rinderfett etc. gehören zu den schlechten Fetten.

Ungesättigte Fettsäuren aus Fischen, Raps, Senf, Oliven, Distel und Rapsöl gehören zu den gesunden Fetten.

Bestandteile aus ungesättigten Fettsäuren kann der Körper nicht selbst herstellen, wobei Bestandteile der gesättigten Fettsäuren der Körper selbst herstellen kann.

Resùme

Es ist äußerst wichtig täglich genügend gesunde Fette zu konsumieren. Es ist wichtig für den Hormonhaushalt und Stoffwechsel. Wenn man also zu wenig (low Fat) oder sich gar total Fettarm ernährt, kann es den Körper komplett aus der Bahn werfen.

Zusätzlich sollte man ein Auge darauf werfen, wie viel Fett wir wirklich täglich zu uns nehmen.

Allen Abnehmwilligen weiterhin viel Erfolg.

Gruß
Taco

Quellen: Wiki, Netdoktor
Bildquellen: Gerd Altmann/ pixelio.de
yamix-fotolia.com

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

7 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Stefan sagt:

    Sehr guter Artikel. Viele Menschen wissen eigentlich was für Mist sie jeden Tag in sich hinein schaufeln und machen es trotzdem.

    Viele Grüße
    Stefan

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Stefan,

      wie recht du hast 😉

      Ab und zu ist es ja vollkommen i.O. Aber sich total blind alles hinein zu schaufeln ist nicht das beste für den Körper 😉

      Irgendwann dringt es zu allen durch, da bin ich mir sicher.

      Danke für deinen Kommentar.

      Gruß
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  2. Hannes sagt:

    cooler artikel mit einer anderen sichtweise! gut gut..

    GD Star Rating
    loading...
  3. Fred sagt:

    Dänemark hat ab dem 1. Oktober als erstes Land der Welt eine Fettsteuer eingeführt.

    http://fitnessnews.blog.de/2011/10/10/daenemark-besteuert-fette-lebensmittel-11994052/

    Vielleicht gibt es Das auch bald in Deutschland. Zumindest wenn dieses „Experiment“ Erfolg bucht.

    GD Star Rating
    loading...
  4. Mike sagt:

    Super Artikel! Käse z.b. hat auch recht viel fett und meiner Meinung nach kann man das trotzdem währen einer Diät essen. Fett macht ja nicht Fett

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Mike,

      haha, stimmt vollkommen, FETT macht nicht FETT 😀 Aber erkläre das mal der Allgemeinheit 😉 Es ist in unserer Gesellschaft recht schwierig dies beizubringen. Insbesondere in den Abnehm Foren. Dort empfiehlt man oft nur dies, was auch Geld bringt!

      Danke für dein Kommentar
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  5. Thorsten sagt:

    Ja, das stimmt tatsächlich:-))

    GD Star Rating
    loading...

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

*

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de