Mehr Leistung beim Bankdrücken  – 5 Tricks

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Written by Tobias B.

Topics: Fitness-Tipps, Home, Tipps

Werbung

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio.

Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben und Klimmzügen, und sollte zum Basis eines jeden Trainingsplanes gehören. Baue dein Training stets um diese 4 Grundübungen herum auf, wenn du stärker, muskulöser und deine Fettverbrennung auf ein höheres Level katapultieren möchtest.

Im heutigen Blogbeitrag geht es darum wie du mehr aus dieser Übung herausholen kannst und deine Leistung durch ein paar einfache Tricks erhöhst.

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken – So wirst du schnell stärker

Um deine Bankdrückleistung zu verbessern, mehr Gewicht zu bewegen und eine größere Brustmuskulatur aufzubauen kannst du die nachfolgenden Tricks der Reihe nach ausprobieren.

  1. Die richtige Technik

BankdrückenMehr Gewicht beim Bankdrücken zu verwenden funktioniert am schnellsten wenn du deine Technik von einem erfahrenen Bankdrücker checken lässt. Selbst bei langjährigen Eisensportlern schleichen sich immer wieder Fehler ein.

Wenn du darauf aus bist deine Bankdrückleistung in den nächsten Wochen zu steigern dann lass dir von einem erfahrenen Drücker zeigen worauf es  bei der richtigen Technik ankommt. Ein paar der wichtigsten Grundregeln des Bankdrückens kurz zusammengefasst:

  • Beine fest auf dem Boden
  • Ein leichtes Hohlkreuz ist beim Bankdrücken Pflicht
  • Ellbogen nicht ausstellen sondern in einem 45° Winkel am Körper führen

Einen ausführlichen Bericht zur richtigen Bankdrück-Technik findest du hier. Desto besser deine Technik ist desto mehr Gewicht wirst du auch bewegen können.

  1. Visualisierung – Verbiege die Stange

Ein häufig genannter Tipp von Profis ist, man solle sich vorstellen die Stange zu verbiegen. Visualisierung ist eine mächtige Waffe und unser Geist gestimmt was möglich ist und was nicht.

Die Stange zu verbiegen wird natürlich nicht funktionieren aber der Versuch alleine reicht schon aus um einige positive Effekte zu erreichen.

Stelle dir vor die Stange mit deinen Händen so zu biegen, dass sie in der Mitte nach oben bricht. Das erzeugt ein Drehmoment im Schultergelenk und bringt es in die optimale Position. Deine Brustmuskulatur wir noch stärker rekrutiert und du kannst, wenn es gut läuft, etwas mehr Gewicht bewegen. Falls nicht, hast du zumindest deine Übungsauführung verbessert.

  1. Over Warm-Up

Grundsätzlich gilt: Desto mehr Gewicht du auf der Stange hast, desto mehr Motoreinheiten deiner Muskulatur werden rekrutiert. Das bedeutet, dass bei Wiederholungen nahe dem Maximalgewicht deutlich mehr Muskelfasern arbeiten als bei Sätzen mit 8-12 Wiederholungen.

Das kannst du in deinem Training nutzen um mehr Gewicht beim Bankdrücken zu bewegen. Gehen wir davon aus du möchtest beim Bankdrücken mit 80kg  10 Wiederholungen machen. Nach deinem normalen Warm-Up steigerst du deine Gewichte weiter bis du ca. 20% über deinem Trainingsgewicht bist. In diesem Beispiel wären das ca. 96kg.  Mit diesem Gewicht wirst du nur noch ca. 3 Wiederholungen schaffen.

Danach beginnt dein eigentliches Training und du reduzierst auf 80kg. Nun wirst du sicher 11 oder 12 Wiederholungen schaffen da dein Zentrales Nevensystem auf ein viel höheres Gewicht eingestellt ist und du mit deinem 3er Satz mit 96kg  deutlich mehr Motoreinheiten aktiviert hast als für gewöhnlich.

Achtung, in keinem deiner Aufwärmsätze darfst du bis zum Muskelversagen gehen, das wäre für deine späteren Arbeitssätze kontraproduktiv. Mehr dazu hier.

  1. Achte auf eine ausreichende Pausendauer

Möchtest du stärker werden solltest du auf mindestens 3 Minuten Pause zwischen deinen Sätzen achten. 5 Minuten sind besser. Um Stärker zu werden möchtest du, dass hauptsächlich deine stärksten Muskelfasern arbeiten.

Um nach einem schweren Arbeitssatz im Bereich von 2-5 Wiederholungen wieder vollständig erholt zu sein sind 3-5 Minuten Pause zwingend notwendig. Nur so kann dein ZNS optimal arbeiten.  Schau auf die Uhr und nimm dir die Zeit, deine Kraftzuwächse werden es dir danken. Weitere Vorteile von längeren Pausenzeiten in Bezug auf Kraftaufbau findest du hier.

  1. Trainiere mit einer Fatbar oder Fatgripz

Bankdrücken TechnikTrainierst du die nächsten 4-5 Trainingseinheiten Bankdrücken Fatbar oder Fatgripz wird dir das Gewicht danach leichter vorkommen. Der Grund ist folgender: Beim Training mit einer Fatbar musst du viel fester greifen um die Stange sauber & sicher zu führen. Das gewöhnst du dir in den kommenden Trainingseinheiten an und machst es automatisch danach auch ohne Fatbar, du hast dadurch ein sichereres Gefühl für die Hantel und eine bessere Kontrolle. Das Resultat: Ein wenig mehr Gewicht wird möglich sein!

Das waren die 5 Tricks um beim Bankdrücken schnell stärker zu werden. Bitte bedenke aber, dass große Gewichtssprünge damit nicht möglich sind. Du kannst so sicher ein paar Kilogramm bzw. Wiederholungen mehr rausholen um aber langfristig beim Bankdrücken stärker zu werden hilft dir nur ein gut strukturierter Trainingsplan und vor allem VIEL GEDULD!

Falls Du Fragen und Anregungen hast, dann schreibe diese bitte hier unter Kommentare oder auf unserer Facebook Seite. 

Liked unsere Facebookseite bei gefallen des Artikels

Mein Name ist Tobi, ich bin Personal Trainer und seit 15 Jahren betreibe ich ambitioniert Kraftsport. Auf meinem Kraftsport und Fitness Blog http://www.online-fitness-coaching.com veröffentliche ich regelmäßig Artikel rund ums Thema Muskelaufbau und Kraftsport.

Facebook Google+ 

GD Star Rating
loading...
Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Werbung
 

20 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Dom sagt:

    Mir hat bei Stagnation meiner Bankdrückleistung das einbauen von Dips, oder allgemein zusätzliches Trizepstraining geholfen. Mir ist aufgefallen, dass ich die STange nicht mehr wirklich hochgedrückt bekam, weil mein Trizeps immer zuerst ermüdet ist.

    GD Star Rating
    loading...
  2. Eva sagt:

    Hey,

    ich finde deine vielen Tipps echt super. Verfolge deinen Blog schon länger. Ich muss auch sagen (trotz des weiblichen Geschlechts), dass das WarmUp zu den wichtigsten Übungen gehört. Ich habe mich selbst schon einmal verletzt und dann das Training wegen Unachtsamkeit ausfallen lassen zu müssen, ist doch echt Mist. Wie gehts du denn mit Verletzungen um?

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Eva,

      vielen Dank für Dein Feedback 😉

      Das Warm-Up zählt zu den wichtigsten Übungen, die immer noch von vielen vernachlässigt wird, leider! Wenn es aber doch mal vorkommt, dass ich mich verletze, dann schraube ich die Intensität zurück und erstelle mir einen „Reha-Trainingsplan“ für die kommenden Wochen. Wichtig ist hierbei, das EGO bleibt zu Hause 😉

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  3. Rudolf sagt:

    Hallo,

    wieder ein interessanter Artikel.
    Tolle Tricks für mehr Leistung beim Bankdrücken.
    Sind echt hilfreich.
    Danke!

    Rudolf

    GD Star Rating
    loading...
  4. Lars sagt:

    Ich danke Ihnen für die tollen Tipps. Diese konnte ich sofort und einfach anwenden. Ich komme super damit zurecht. Ohne richtige Technik geht es eben nicht.

    GD Star Rating
    loading...
  5. Manuel sagt:

    Hallo,

    danke für die tolle Tipps.
    Habe ich schon ausprobiert.
    Sind echt hilfreich.
    Diese Trick soll doch jeder bevor Bankdrücken lesen.

    Danke
    Manuel

    GD Star Rating
    loading...
  6. Jahn sagt:

    Hi Taco,

    danke für die Zusammenstellung dieser Tipps. Wer will nicht gerne noch mehr Gewicht beim Bankdrücken bewegen können? 😉

    Quasi einen Maximalkraftsatz zur Faseraktuivierung als „Warm-Up“ für das Hypertrophie Training zu nutzen ist für mich ein neuer Ansatz. Ich werde das mal ausprobieren.

    Das mit den Pausen zwischen den Sätzen unda uch zwischen den Trainingseinheiten predige ich jetzt seit Ewigkeiten…daran halten sich nur die Wenigsten.

    Und was mich jetzt noch interessiert: Wie viel drückst Du denn so? 😉

    VG
    Jahn

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hey Jahn,

      mein höchstes Gewicht beim Bankdrücken waren 140kg. Wobei ich aber schon länger keine Max-Tests mehr absolviert habe. Bei der Schrägbank sind es immerhin noch 120kg 😉 Wie sieht es bei Dir aus?

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
      • Nico sagt:

        Hey Taco,

        ist schon eine beachtliche Leistung 😉 jedoch wäre es natürlich noch spannend zu wissen mit welchem Körpergewicht Du deine Rekorde aufgestellt hast. Ich häng momentan auch auf einem Plateau fest, vielleicht hilft mir einer deiner Tipps ja weiter…

        GD Star Rating
        loading...
  7. Tim Klein sagt:

    Danke für den Artikel! Die Tipps möchte ich selbst anwenden.. wenn ich es nicht vergesse berichte ich über meine Erfahrung 🙂

    GD Star Rating
    loading...
  8. Onur sagt:

    Schöner Artikel, ich werde mich mal weiter erkundigen hier und evtl. des Öfteren vorbeischauen!

    GD Star Rating
    loading...
  9. Jakob sagt:

    Das mit der ausreichenden Pausendauer ist viel wichtiger als die meisten denken. Schon seit einiger Zeit gibt es diese Studie http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19811949 die das ziemlich beeindruckend zeigt.

    Viele Grüße,
    Jakob

    GD Star Rating
    loading...
  10. Andrej sagt:

    was mich besonders interessiert hat, sind diese „Thick Bars“ – ganz trivial Langhanteln, Kurzhanteln mit einem optimaleren Diameter bzw. einem dickeren Handgriff.

    GD Star Rating
    loading...
  11. Leonard sagt:

    Danke Für deinen Beitrag!
    Ich denke vorallem die Technik ist wirklich entscheidend.
    In den Studios gibt es nur noch stundenlange Einweisungen an den „normalen“ Geräten aber kaum noch für die „richtigen“ Geräte

    GD Star Rating
    loading...
  12. Dan sagt:

    Beim Bankdrücken ist es bei mir komisch. Hier brauch ich mit Abstand die höchste Trainingsfrequenz um meine Leistung zu steigern…

    LG Dan

    GD Star Rating
    loading...
  13. Jonas sagt:

    Super cooler Artikel 🙂 Hat mir sehr weitegeholfen 🙂

    GD Star Rating
    loading...
  14. Reinhard sagt:

    Guter Beitrag, danke!
    Ich persönlich hatte ne ganze Weile riesige Probleme mit der Stabilität der Stange.

    Von „Thick Bars“ habe ich aber ehrlich gesagt noch nie gehört. Muss ich unbedingt mal testen sobald ich welche finde 🙂

    GD Star Rating
    loading...
  15. Robin sagt:

    Hallo,

    danke für diesen Beitrag.
    Echt tolle und hilfreiche Tipps.

    LG
    Robin

    GD Star Rating
    loading...
  16. David sagt:

    Sehr gute Tipps! Was hältst du von der Benchpress with pause? Ich mach das ab und zu… Muss sagen dadurch hat sich meine Explosivität deutlich erhöht.

    GD Star Rating
    loading...

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de