Anabolika – Mythen und ihre Nebenwirkungen

Anabolika – Mythen und ihre Nebenwirkungen

Written by Taco

Topics: Alltägliches, Home

Werbung

Eine Diskussion vor ein paar Tagen gab mir den Anstoß diesen Artikel zu verfassen.

Der Missbrauch von Anabolika ist verboten und ich bitte jeden die Finger davon zu lassen! Im Artikel werde ich zum einen mit einigen Mythen aufräumen, über die Funktion im Körper und über ihre Nebenwirkungen schreiben.

Anabolika – verboten oder legal?

Steroide sind eigentlich nicht verboten, sie unterliegen in Deutschland der Rezeptpflicht. Nur der Missbrauch als Dopingmittel ist illegal. Unter bestimmten Umständen kann der Arzt sogar eine Therapie mit Anabolika anordnen, wie z.B. bei Schwächezustände, was aber sehr selten der Fall ist. Außerhalb dieser Therapie wird die Substanz leider Missbraucht.

Die anabolen Steroid- bzw. Wachstumshormone werden häufig in der Body Building Szene zum Muskelaufbau eingenommen. Ob oral oder per Injektion. Über die Nebenwirkungen wird leider kaum gesprochen bzw. man möchte es einfach nicht wissen, nicht lesen und besonders nicht hören.

Anders als in Deutschland bekommt man in vielen anderen Ländern anabole Steroid- bzw. Wachstumshormone einfach in einer Apotheke. Gerade deswegen fliegen viele in diese Länder um dann die Substanzen nach Deutschland zu schmuggeln. Im Ausland kostet eine Ampulle gerade mal soviel wie hier zu lande eine Packung frei verkäuflicher Schmerzmittel.

Wie wirken anabole Steroid- bzw. Wachstumshormone?

Anabolika sind künstlich hergestellte Hormone. Beim Anabolika unterscheidet man androgene (das männliche Geschlechtsmerkmal beeinflussende) und anabole (muskelaufbauende und Stoffwechselbegünstigende) Wirkung. Alle im Sport verwendeten Anabolikapräparate gehen auf das männliche Geschlechtshormon Testosteron zurück.

Bei der Herstellung künstlicher (synthetischer) Anabolika hat man gerade deswegen versucht, die anabole Komponente auszunutzen. Der androgene Teil bleibt jedoch als Nebenwirkung enthalten.

Das männliche Geschlechtshormon besitzt zwei Eigenschaften:

  • Androgene Wirkung: Es wirkt auf die inneren und äußeren männlichen Geschlechtsmerkmale
  • Anabole Wirkung: Es wirkt auf den Stoffwechsel, besonders auf den Eiweißstoffwechsel. Es begünstigt den Eiweißaufbau in der Skelettmuskulatur und der Körperfettanteil wird vermindert.

Anabole und androgene Wirkungen bestimmen das männliche Erscheinungsbild.

Nebenwirkungen

Die Liste der Nebenwirkungen ist lang. Es sind leider auch schon Sportler an den Folgen der Einnahme von anabolen Steroid- bzw. Wachstumshormonen gestorben. Ich kann es nicht oft genug erwähnen, lasst bitte die Finger davon!

Um nur einige zu nennen:

  • Leberschädigung (Krebs)
  • Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Störung des Fettstoffwechsels
  • Psychische Erkrankungen
  • Brustdrüsenwachstum beim Mann
  • Vermännlichung der Frau

Eine ausführliche Liste mit aller bekannten Nebenwirkungen findet ihr auf der Steroid Info Seite Roidorder.

Die ausführliche Liste der Nebenwirkungen

Anabolika bedeutet nicht gleich Muskelaufbau

Anabolika wirken nur in Verbindung mit hartem Training und einer disziplinierten Ernährung.

Die synthetischen Substanzen können den Muskelaufbau beeinflussen. Meist werden Präparate kombiniert um die Wirkung zu beeinflussen und um auch Nebenwirkungen entgegen zu wirken.

Viele denken, dass man mit Anabolika (schneller) einen Traumkörper erreichen kann oder anders ausgedrückt, dass Anabolika der Grund für einen muskulösen (Traum-) Körper ist. Diese Aussage ist nicht korrekt! Man kann auf das ganze Jahr gesehen mit Anabolika auf jeden Fall mehr reine Muskelmasse aufbauen, aber das ist ebenfalls mit harten Training und einem Disziplinierten Ernährungsverhalten verbunden als wie bei Personen die keine anabole Steroide dafür nutzen.

Die Aussage also, irgendjemand hätte ja nur mit Anabolika den Traumkörper erreicht, ist totaler Humbug. Keine Disziplin und kein hartes Training = Kein muskulöser (Traum-) Körper! Anabolika ist ein (zum Mißbrauch verbotenes) Hilfsmittel, aber keineswegs ein Wundermittel!

Merke: Man(n) kann nicht innerhalb kürzester Zeit aussehen wie Sylvester Stallone oder Jay Cutler (aktuell Mr. Olympia). Dafür benötigt man Jahre!

Wer also für (nur) den Sommer einen knackigen und muskulösen Körper möchte muss so oder so hart Trainieren. Es ist nur ein Mythos, dass „Anabolika“ jedem innerhalb kürzester Zeit zu einem muskulösen Körper wie aus den Magazinen verhilft, das geht nicht.

Ich kenne viele die das dachten und Anabolika eingenommen haben. Im Sommer sah man zwar ihre „Aufgepumten“ Oberkörper, was weder gut aussah noch durchtrainiert. Aber kaum war der Sommer vorbei war der auch der Körper passè. Innerhalb wenigen Wochen war die Luft wieder draußen. Kein wirklicher Grund also, sich das bei all den bekannten Nebenwirkungen anzutun!

Natural Body Building

Auch viele Hobby- und Freizeit Kraftsportler nutzen (leider) Anabolika um bessere Fortschritte im Kraftsport zu erzielen. Dieses Verhalten kann süchtig machen, denn man(n) möchte immer breiter und muskulöser wirken. Es geht aber auch anders!

Es gibt Organisationen bei dem Hobby-Kraftsportler ebenfalls an Wettkämpfen teilnehmen und ohne den Missbrauch von Präparaten einen muskulösen Körper präsentieren. Aber auch hier muss man mehrere Jahre hart trainieren, einen eisernen Willen und nicht zu vergessen ein diszipliniertes Essverhalten vorweisen, um reine Muskelmassen aufzubauen, das Körperfett zu senken um später gesund, sportlich und muskulös auszusehen.

Klaus (auf dem Bild links), ein sehr guter Freund und Trainingspartner, ist ein gutes Beispiel dafür, was man ohne Doping alles schaffen kann. Er hat in den vergangenen 3 Jahren seinen Körper derart positiv verändert und nimmt erfolgreich an Meisterschaften der GNBF (German Natural Bodybuilding & Fitness Federation e.v.) teil.

Mehr über Klaus erfahrt ihr auf seiner Website Mangold Rehafit.

Gute Gene sind von Vorteil

Man muss leider auch beachten, dass nicht jedermann genetisch dazu veranlagt ist, (schnell) Muskelmasse aufzubauen. Da gibt es die Hardgainer. (Hardgainer sind schlanke und drahtige Menschen, die ihre Nahrung schon verbrennen bevor es überhaupt im Magen ankommt – also übertrieben erklärt) Sie können noch so viel Essen und trainieren, werden aber stets Probleme haben reine Muskelmasse aufzubauen. Hardgainer müssen meist zu Kohlenhydratepulvern greifen um die benötigte Gesamtkalorienzahl pro Tag auf ein hohes Level anzuheben, damit sie überhaupt die Möglichkeit haben fettfreie Muskelmasse aufzubauen. Zudem muss unterscheiden, Masse ist nicht gleich fettfreie Muskelmasse. Sie könnten jeden Tag haufenweise Pizza, Burger und Schokolade essen, und dadurch auch zunehmen, doch damit lässt sich keine reine Muskelmasse aufbauen.

Dann gibt es noch die genetisch Veranlagten Menschen. Sie bauen innerhalb kürzester Zeit ohne großen Nahrungsaufwand Muskelmasse auf und können sich vollkommen auf ihr Training konzentrieren.

Aber egal ob Hardgainer oder genetisch Veranlagt, sie brauchen alle Willensstärke, müssen hart Trainieren und ein diszipliniertes Essverhalten an den Tag legen. Nur so kann es funktionieren.

Was ist im Bereich des Möglichen?

Ob ihr es nun glaubt oder nicht, aber wir Abnehmer sind in punkto Muskelaufbau besser gestellt als Hardgainer. Ok, beide Typen müssen für jedes Pfund kämpfen. Der Hardgainer kämpft für jedes Pfund Muskelmasse und wir Abnehmer kämpfen für jedes Pfund das wir loswerden möchten.

Tipp: Wer beim Abnehmen auf Krafttraining setzt und Muskeln aufbaut fördert zum einen seine Fettverbrennung. Denn mit dem Aufbau von Muskeln steigt der Gesamtumsatz. Desweiteren sieht man nach dem abnehmen straffer und sportlicher aus, statt mit einem Abnehmprogramm ohne Krafttraining.

Was ist also im Bereich des Möglichen? Jeder hat die Möglichkeit (wer z.B. heute oder spätestens im Herbst beginnt) für den kommenden Sommer seinen Traumkörper zu erreichen, sofern der Traumkörper nicht mit Sylvester Stallone oder Jay Cutler zu tun hat. Ob Mann oder Frau, wer hart trainiert, Willensstärke beweist und ein diszipliniertes Essverhalten aufrecht erhält, kann bis zum nächsten Sommer definitiv einen tollen Body (Körper) erarbeiten. (Wer aufgrund einer Krankheit übergewichtig ist, sollte mit seinem Arzt über Möglichkeiten einer Gewichtsabnahme in Verbindung mit Sport sprechen)

Trainiert stets mit Köpfchen und missbraucht keine Präparate und nehmt keine Drogen. Ihr könnt alles schaffen, glaubt an euch!

Allen Abnehmwilligen und Kraftsport Fans wünsche ich weiterhin viel Erfolg bei eurem Vorhaben.

Gruß,

euer
Taco

Quellennachweis: Wikipedia, Roiorder

Artikelbildquelle: Kheng-Guan-Toh – Fotolia.com
Andere Bildquellen: Die Maus über das Bild ziehen. Informationen werden angezeigt

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Anabolika - Mythen und ihre Nebenwirkungen, 7.0 out of 10 based on 1 rating
Werbung
 

7 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Carlin sagt:

    […] Jeder hat die Möglichkeit (wer z.B. heute oder spätestens im Herbst beginnt) für den kommenden Sommer seinen Traumkörper zu erreichen […]

    Das ist Motivation pur :D. Mich würde nur interessieren, von wieviel Kilo Übergewicht Du ausgegangen bist.

    Sonnige Grüße

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Carlin,

      finde ich toll, dass es dich motiviert 😉
      Also eigentlich trifft das mit „seinem Traumkörper erreichen“ auf jeden zu.

      Angefangen von 5kg Übergewicht bis über 30kg Übergewicht und sogar mehr. Das hängt nur von der Person selbst ab. Wie motiviert sie/er am Ball bleibt und es durchzieht. Möglich ist alles, nur der Wille zählt 🙂

      Bist du am abnehmen?

      Gruß
      Taco;)

      GD Star Rating
      loading...
  2. Carlin sagt:

    Hallo Taco,

    ja, das ist richtig, ich nehme ab. 20 kg sollen noch runter, 10 habe ich bisher ohne Sport geschafft. Vor 3 Wochen hab ich mit Krafttraining angefangen nachdem ich mich wochenlang durchs Internet gewühlt hab und auf einige leider sehr blödsinnige oder einseitige aber auch interessante Seiten gestoßen bin – einschliesslich Deinen Blog.

    Deinen Werdegang finde ich sehr spannend und habe mich zum Teil selbst wiedererkannt. Das gibt mir zusätzlichen Ansporn, meine alte Form wiederzuerlangen – und vielleicht noch ein bisschen mehr ;).

    Ich zähle also zu den Menschen, die hier regelmäßig reinschauen und die Informationen förmlich „aufsaugen“. Vielen Dank an dieser Stelle für die äußerst informativen und spannenden Einträge.

    Gruß
    Carlin

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi Carlin,

      danke für die vielen netten Worte 😉 Freut mich zu lesen, dass du dich zusätzlich anspornen kannst 🙂 und zu meinen treuen lesern gehörst.

      Du hast also auch noch ein paar Pfündchen vor dir. Und da du jetzt mit dem Krafttraining angefangen hast finde ich toll. Denn damit setzt du deinem Körper neue Reize. Mit dem Muskelaufbau steigt dein Grundumsatz, du wirst fitter und straffer und nimmst sogar leichter ab.

      Hast du schon vom Gewinnspiel gelesen? Mach doch einfach mit 😀 Wie du mitmachen kannst steht hier: Lipo 100 Gewinnspiel

      Wir lesen uns 😉

      Gruß
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  3. Andreas sagt:

    Hallo,

    mir persönlich gefällt an der Seite hier, dass man gleich Anfang an die Leute darauf aufmerksam macht, wie schlimm die anabolen Steroiden sind, da sie selbst bei geringerer Dosierung schlimme Nebenwirkungen beinhalten können und dass die Sportler generell die Finger davon lassen sollten. Ich selbst betreibe auch Sport und lehne solche Dopingmittel im Sport ab.

    GD Star Rating
    loading...
  4. Ich finde es lobenswert, dass du so klar Stellung beziehst. Obwohl sich langsam aber sicher auch unter Bodybuildern ein gewisses Gesundheitsbewusstsein durchsetzt, ist der Anabolika-Missbrauch immer noch viel zu weit verbreitet. Ich kenne selbst Leute, die das Zeug verkaufen und das schlimme ist, dass meist nicht die geringste Spur von Unrechtsbewusstsein vorhanden ist.

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi,

      ich kenne auch Leute die das Zeug verkaufen, es aber selbst kaum nehmen. Das schlimme ist, der Großteil der Abnehmer sind weit davon entfernt Amateur Bodybuilder zu sein geschweige denn bei einem Wettkampf anzutreten. Aber nicht nur diejenigen die Verkaufen haben Schuld an dem ganzen, sondern die Leute die das ohne nachzudenken kaufen.

      Zu einem Fitness Lifestyle gehört weder Alkohol, Zigaretten noch Drogen.

      Vielen Dank für Dein Kommentar.

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...

Trackbacks For This Post

  1. Aufklärung zu Anabolen Steoriden - Mehr Kraft durch Anabolika? | Taco`s Abnehm - Fitnessblog

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de