Abnehm-Duell-Finale – Mein größter Erfolg ist…

Abnehm-Duell-Finale – Mein größter Erfolg ist…

Written by Taco

Topics: Abnehm-Duell 2012, Home

Werbung

Heute endet offiziell das Abnehm-Duell gegen Hermann; obwohl es ja schon vor Wochen vorüber war. Es waren 16 Wochen angesetzt und ich bin sehr Stolz sagen zu können, ich habe es durchgezogen.

Aufgrund meiner Verletzung am rechten Sprunggelenk konnte ich nicht so viel an Ausdauer trainieren wie ursprünglich geplant. Sogar auf mein heißgeliebtes Boxtraining musste ich ab der 4. Woche verzichten. Gerade als es mit meinem Sprunggelenk besser wurde, knickte vor mehr als 1 Woche abermals um und stürzte. Ein umgeknickter Fuß neigt leider dazu schneller wieder umzuknicken. Ich werde mich in den kommenden Wochen intensiver mit meinem Rehaplan um mein Sprunggelenk kümmern.

Aber das wichtigste beim abnehmen ist, sich ein realisierbares Ziel zu setzen und am Ball zu bleiben.

Was habe ich in den vergangenen 16 Wochen getan um abzunehmen?

Im Grunde habe ich nur 2 Dinge verändert. Ich habe meine Ernährung angepasst und begonnen wieder aktiv Sport zu treiben. Und allen die der Meinung sind, dass das nicht so leicht ist wie es sich liest muss ich ganz klar sagen, „und ob, es ist so einfach wie es sich liest“!

Ich habe meine Kalorien gesenkt und stets mit den Zahlen jongliert, damit sich der Körper nicht an einen Wert gewöhnen kann.

Das Tagespensum in meinem Ernährungsplan pendelte zwischen 1100 und 2000 Kalorien. Falls ich mir etwas gegönnt habe bin ich mit den Kalorien schon mal auf 3500 Kalorien und mehr.

Bei meinem Ernährungsplan habe ich immer darauf geachtet mich ausgewogen und gesund zu ernähren, aber was noch wichtiger ist, mich satt zu essen. Es gibt nichts schlimmeres als seinen Körper in die Knie zu zwingen und zu hungern. Ich bin strikt gegen eine radikal Diät!

Weshalb keine radikale Veränderung?

Wer seine Ernährung radikal verändert oder sich gar für eine der vielen crash Diäten entscheidet riskiert, dass der Körper in eine Art Alarm Modus versetzt wird und die Stoffwechselrate (Grundumatz) sinkt. Sobald man wieder beginnt sich normal zu ernähren, wird man früher oder später mit dem Jo-Jo Effekt konfrontiert.

Bei der Ernährung sowie auch beim Sport muss man nicht radikal werden um positive Ergebnisse zu erzielen. Gerade beim Sport ist es überaus wichtig den Körper langsam an die Veränderung zu gewöhnen.

Alles andere kann fatale Folgen mit sich bringen. Starker Muskelkater kann dazu beitragen dass man dem Sport den Rücken kehrt. Aber das ist noch harmlos. Wer es übertreibt riskiert ernsthafte Verletzungen die sogar chronisch werden können!

Die Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschen. Setzt also bitte nicht alles auf eine Karte! Es ist kein Computerspiel indem man Medipacks nutzen kann um wieder vollkommen gesund zu werden.

Falls ihr euch unschlüssig seit was z.B. den Sport angeht, lasst euch bitte von kompetenten Trainern beraten.

Egal für was ihr euch schließlich entscheidet, konsultiert einen Arzt eures Vertrauens der euch beim Abnehmen zur Seite steht.

Was ist der Grundumsatz

Der Grundumsatz ist die Energiemenge die der Körper in Ruhe benötigt. Viele empfehlen min. 300 Kalorien vom Grundumsatz zu senken um abzunehmen. Im Internet gibt es viele Tools die euch bei der Berechnung des Grundumsatzes behilflich sind.

Das Problem ist nur, dass der Wert auf den meisten Webseiten einfach zu hoch ist und somit dem Abnehmen einen unsichtbaren Stein in den Weg legen könnten.

Wer das also nach diesem Schema machen möchte, sollte in einer Klinik für Ernährungsmedizin seinen Grundumsatz berechnen lassen. Nur so ist ein optimaler Grundumsatz Wert garantiert.

Wie habe ich mich sportlich betätigt?

Zu Beginn des Abnehm-Duells hatte ich zusätzlich zu meinem Krafttraining Boxeinheiten absolviert. Doch nach dem ich in der 4. Woche mit meinem rechten Fuß umgeknickt und schwer gestürzt bin, war Boxen kein Thema mehr. Also konzentrierte ich mich nur noch auf mein Krafttraining.

Ich habe mir zu Hause ein kleines Fitnessstudio eingerichtet. Seit Jahresbeginn habe ich mir immer wieder neue Geräte dazugekauft und mein Studio erweitert. Von Fitness Tubes, Heimtrainer, Multipresse, Latzugmaschine, Beinbeuger, Seilzug, Gymnasikball und Hanteln ist alles dabei um den ganzen Körper zu trainieren.

In der Woche habe ich bis zu 4 mal Trainiert und alle 4 Wochen meinen Trainingsplan an meine Leistung angepasst.

Erst vor kurzem hatte ich mit langen Spaziergängen begonnen, doch dieses wurde jäh durch einen neuen Sturz beendet. Abermals bin ich mit meinem rechten Fuß umgeknickt und habe mir wieder mein Sprunggelenk verletzt. In nächster Zeit werde ich mich intensiver mit meinem Rehaplan beschäftigen, damit mir das nicht mehr so leicht passiert.

In den vergangenen 16 Wochen habe ich sehr hart Trainiert und stets 110% gegeben. Doch bis ich soweit war, habe ich mir und meinem Körper Zeit gelassen sich an das Training zu gewöhnen. Davor hatte ich eine lange Pause. Gerade dann und vor allem für Beginner ist es sehr wichtig das Training langsam anzugehen. Nur so ist ein langes und erfolgreiches Training ohne Übertraining und Verletzungen möglich.

Ich habe enorm an Muskeln aufgebaut, worauf ich sehr stolz bin. Das wichtigste beim Muskelaufbau ist der optimale Mix zwischen Ernährung, Training und Regeneration. Wer beim abnehmen Kraftsport betreibt, dem sollte klar sein, dass die Waage hier einen nur durcheinander bringen kann. Es genügt sich einmal wöchentlich zu wiegen und maß zu nehmen.

Gerade beim Abnehmen spielt das Krafttraining eine enorme Rolle. Plagt euch nicht Stundenlang auf den Ergometern. Krafttraining gehört genauso in den Trainingsplan wie das Cardiotraining. Ich habe abgenommen ohne jegliches Cardiotraining. Das dürfte als Beweis genug sein. Auch Frauen sollten keine Angst vor einem Krafttraining haben. Es ist nicht möglich zu viel Muskelmasse aufzubauen um später zu Maskulin zu wirken. Das ist reiner Mythos!

Wie habe ich mich ernährt?

Mein Ernährungsplan den ich oft für die komplette Woche festlege ist low carb und Eiweißreich basiert. Viel Fisch, Gemüse, Putenfleisch und Hühnchen. Da ich ein Fan von Rindfleisch bin gab es auch oft Burger mit und ohne alles. Natürlich habe ich mir auch hin und wieder etwas gegönnt. Einen Schlemmertag bzw. Ladetag einzulegen hat viele Vorteile.

So wirkt man Heißhunger entgegen, stillt seine Lust auf das worauf man eventuell verzichtet hat und es regt den Stoffwechsel an.

Es ist nicht wichtig ob ihr mal an einem Tag sündigt, sondern viel mehr wie ihr euch an den anderen Tage ernährt!

Habt keine Angst davor und probiert es aus. Es darf nur nicht zur Routine werden und euch in alte Muster zurück werfen. Wer gerne einen Schlemmer- bzw. Ladetag einlegen möchte empfehle ich das erst ab der 6. Woche der Ernährungsumstellung.

Mein größter Erfolg

Mein Ergebnis nach 16 Wochen Abnehmen und hartem Training kann sich sehen lassen. Ich bin sehr stolz auf das was ich geleistet habe. Das gibt mir die Motivation noch mehr an mir zu arbeiten und in den kommenden Wochen noch mehr aus mir heraus zu holen.

Mein größter Erfolg ist aber nicht die Anzahl der Kalorien die verbrannt habe, die Kilos die ich abgenommen habe sondern das ich endlich wieder länger laufen kann ohne schmerzen im unteren Rücken zu bekommen. Einfach unbeschwert laufen zu können ist ein Geschenk; nichts ist selbstverständlich!

Vergangenes Jahr verletzte ich mich im Training ohne es richtig zu bemerken. Monate später bekam ich beim laufen plötzlich schmerzen im unteren Rücken und mein linker äußerer Oberschenkel wurde taub. Ich konsultierte gleich mehrere Ärzte. Ihre Vermutung eines Bandscheibenvorfalles hat sich zum Glück nicht bestätigt. Doch das Problem war deshalb nicht aus der Welt.

Es stellte sich heraus, dass der Ischiasnerv eingeklemmt wird. Mit Physiotherapie und Krafttraining habe ich es geschafft, das Problem in den Griff zu bekommen. Im Februar 2012 noch war es mir nicht möglich 5 Minuten im Supermarkt einkaufen zu gehen geschweige denn auf der Stelle zu stehen ohne schmerzen zu bekommen und vor nicht einmal 3 Wochen bin ich wieder 5km mit meinem Jack-Russell Terrier Rambo gelaufen. Das ist mein größter Erfolg und es stellt alles in den Schatten.

Ich empfehle jedem von euch Krafttraining zu betreiben. Ob von zu Hause oder in einem Fitnessstudio. Gerade für diejenigen unter euch, die einer sitzenden Tätigkeit nachgehen ist es Lebenswichtig! Nehmt euch die Zeit und haltet euch fit.

Hermann

Hermann hat es geschafft. Er ist seinem Motto treu geblieben und hat dabei einiges abgenommen. Ganze 10 Wochen lang hat er gas gegeben. Seit der 11. Woche pausiert er zwar und versucht wieder auf die Beine zu kommen, aber das soll seinen Erfolg nicht schmälern.

Hermann hat in den 16 Wochen mehr als 37kg abgenommen. Dazu gratuliere ich ihm. Doch worin liegt eigentlich der Unterschied zudem wie ich abgenommen habe? Er hat wie er erzählt nichts dem Zufall überlassen. Bis zu 3 mal täglich hat er sich gewogen. Und falls der gewünschte Tageswert nicht erreicht war, stieg er eben Nachts nochmals auf seinen Ergometer. Von Beginn an hieß es für ihn hart zu trainieren. Er hatte zeitweise sein Biggest Loser Projekt am laufen, mit dem er eine Woche vor unserem Abnehm-Duell begann.

Bei seinem Biggest Loser Projekt ging es darum so viel wie nur möglich in so kurzer Zeit wie nur möglich abzunehmen. Also genau das Gegenteil dessen was eigentlich gesund ist.

Außerdem ging er viel Wandern bis ihm aber sein Knie das verwehrte.Er hat einen Knorpelschaden 2. Grades. Ich wünsche ihm gute Besserung damit.

Doch am liebsten geht er schwimmen und Fahrradfahren. Die Gegend in der er wohnt ist gerade zu prädestiniert für das Wandern und Radfahren. Es ist eine herrliche Ecke, Zell am See.

Seine Pechsträhne reißt nicht ab. Vor ein paar Tagen ist Hermann beim Kochen ein kleines Malheur passiert. Ihm ist ein Kochtopfdeckel auf den Fuß gefallen und muss nun sein neues Projekt um einige Tage verschieben. Eigentlich hätte sein angekündigtes Projekt morgen beginnen sollen.

Geplant ist wieder etwas radikales. Doch genaueres hat er bisher nicht preisgegeben.

Ich wünsche Hermann für die Zukunft alles gute.

Mehr über ihn, seinen radikalen Weg und seinen Erfolg erfahrt ihr in seinem Blog.

Mein Ergebnis – So geht`s weiter

Ohne Pause geht es bei mir weiter. Meinen jetzigen (Hypotrophie) Trainingsplan werde ich erst in einigen Wochen wieder ändern. Habe ja erst vor kurzem wieder mit dem klassischen Krafttraining begonnen.

Zu meinem Krafttraining zu Hause werde ich wieder zusätzlich das Fitnessstudio besuchen um mich auf dem Crosstrainer auszupowern. Aufgrund meiner Verletzung konnte ich kaum Ausdauer trainieren, aber auf dem Crosstrainer durfte das jetzt keine Probleme darstellen. Das beste Training ist immer ein Mix aus Kraft- und Ausdauertraining.

Im Blog werde ich mich wieder vermehrt Artikeln über das Abnehmen, Fitness und Ernährung widmen. Das habe ich sehr vermisst. Aber das ist nicht alles. Ich werde wieder Videos online stellen. Lasst euch überraschen. Meinem Tagebuch bleibe ich treu und werde euch täglich weiterhin über das neueste informieren.

Ich habe viel vor. Aber nun zum Ergebnis der vergangenen 16 Wochen:

Mein Ergebnis für diese Woche beträgt:

-0,4kg

Das ist eine Reduktion meines Körpergewichtes um 0,24% in dieser Woche.

Mein Ergebnis für 16 Wochen beträgt:

-19,1kg

Der Gesamtwert liegt nun bei 10,38%.

Bei den Maßen hat sich in dieser Woche kaum etwas getan. Aber sieh selbst **klick mich**

Das war es für heute. Ich wünsche Hermann und allen Abnehmwilligen weiterhin viel Erfolg.

Bildquellen: Rainer Sturm, Gerd Altmann, Petra Bork/ pixelio.de, Herrmann Szabo

Hi, ich bin Taco, Gründer von Taco´s Fitnessblog, TacoFit und KiloFight. Ich schreibe aus eigenen Erfahrungen als ambitionierter Kraftsportler und Fitness Coach zum Thema Ernährung, Krafttraining, abnehmen, Muskelaufbau und möchte mit meiner Begeisterung zum Kraftsport und meinen Erfahrungen möglichst viele Menschen erreichen, unterstützen und motivieren an sich zu glauben. In den vergangenen Jahren habe ich krankheitsbedingt über 120kg zugenommen und innerhalb 3 Jahren 90kg ohne Hungerkuren und Jo-Jo Effekt erfolgreich wieder abgenommen. Ich helfe Dir beim erschaffen Deines persönlichen Fitness Lifestyles.

Facebook Twitter Google+ YouTube   

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

13 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Toller Erfolg! Wir gratulieren Dir zu Deinem außergewöhnlichen Durchhaltevermögen.

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi,

      herzlichen Dank dafür 😉 Es geht selbstverständlich weiter mit dem Training und dem Abnehmen. In den kommenden Wochen wird es sehr interessant 😉

      Danke für deinen Besuch.
      Grüße
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  2. havva sagt:

    Taco weiter so du schaffst das wir unterstützen dich…………

    :::::::::::::::::::::NEVER GIVE UP:::::::::::::::::::

    :::::::::::::::::::::U WILL ROCK IT::::::::::::::::::

    GD Star Rating
    loading...
  3. Auch wenn du ein paar Fakten über mich wieder mal verdrehst das sie dramatisch rüber kommen wünsche ich dir alles gute weiterhin. Hast schon ein gutes Stück geschafft, mach weiter so !

    Grüße vom Google Abnehmer und Taco Bezwinger im Abnehm Duell 😉

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Hermann,

      ein altes türkisches Sprichwort besagt, „der der die Wahrheit sagt, wird aus 9 Dörfern verjagt“!

      Du nennst dich Taco Bezwinger? muhahahahahaha 😀 **ich werf mich weg**

      Befindest dich wohl gerade auf einem Höhenflug. Na dann flieg mal ruhig, flieg du Gazelle 😉

      Aber vergiss nicht, wer hoch fliegt, fällt auch tief!

      Viel Spaß bei deinem neuen Projekt.

      GD Star Rating
      loading...
  4. TacoFan sagt:

    Taco, der Sieger der Herzen. Klar besserer Weg. Konstante Leistung. Wirst dein Ziel mit diesem Weg auch sicher und GESUND erreichen.

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Heeeeeey,

      schon lange nichts mehr von dir gelesen 😉

      Danke für die aufbauenden und motivierenden Worte. Mit ein paar Veränderungen mache ich so weiter wie bisher 😉

      Wie gehts dir?

      Gruß
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  5. Andy sagt:

    Glückwunsch zu den Resultaten, Taco! Das kommt alles sehr ehrlich und authentisch rüber, und liest sich gut 🙂 Und wenn Du das Zwischenziel erreicht hast, dann kommt das nächste…und nochmals das nächste!

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Andy,

      toll von dir zu lesen. Vielen Dank für die aufbauenden Worte 😉

      Du hast es, ich arbeite in Etappen zu meinem Ziel 😉

      Ich habe mir deinen Blog angesehen, super. Hattest du auch mal zu viel auf den Hüften? Wer schreibt eigentlich im Blog, Jenny oder du selbst?

      Sonnige Grüße
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  6. Theo sagt:

    Danke für die Motivation. Ich leide selber unter enormen Übergewicht und versuche seit Jahren dagegen anzukämpfen.

    lg Theo

    GD Star Rating
    loading...
  7. Manuel sagt:

    Hi Tacco,

    bin grad auf dein Blog gestossen und bin sehr überrascht, wie offen und ehrlich du mit den Resultaten und deinen Bemühungen umgehst. Mach weiter so und berichte uns… egal mit welchen Ergebnissen..

    Beste Grüße und viel Erfolg,
    Manuel

    GD Star Rating
    loading...

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de