21-Tage Challenge – mit mir selbst!

21-Tage Challenge – mit mir selbst!

Written by Sarah

Topics: Home, Motivation

Werbung

Vor 3 Wochen habe ich mich entschieden eine 21-Tage Challenge mit mir selbst zu starten.

Im Vorhinein habe ich mir genau überlegt, was ich in den 3 Wochen von mir selbst verlangen kann – denn Überforderung führt meistens nur zur Aufgabe. Aber ich wollte mich trotzdem herausfordern und nicht überfordern.

Ich habe mich dann für folgende Aspekte entschieden:

21-Tages Challenge – mit mir selbst!

2-3 Liter Wasser am Tag trinken

Ich trinke – wie die meisten – viel viel viel zu wenig. Ich komme auf höchstens 1 Liter Wasser am Tag. Also stand das schonmal fest – endlich genügend trinken!

Wie es mir dabei ergangen ist:

Am Anfang habe ich mich wirklich zwingen müssen so viel zu trinken und hab mich oft gefragt, wie das alles überhaupt in mich reinpassen soll. Auch, dass man gefühlt alle 5 Minuten auf die Toilette rennen muss, weil man so viel trinkt, hat mich anfangs schon eher genervt. Aber jetzt nach 3 Wochen muss ich sagen, dass ich mich viel fitter und vitaler fühle mit dieser „hohen“ Wasserdosis – und auch meine häufigen Kopfschmerzen sind viel weniger geworden!

6 mal die Woche in den Sport gehen

Dieser Aspekt war für mich nicht wirklich eine Neuigkeit – ich bin bereits davor 4-6 mal die Woche in den Sport gegangen, aber das wollte ich auf jeden fall beibehalten.

Wie es mir dabei ergangen ist:

In der ersten Woche fiel mir das Training sehr leicht, doch ab der Hälfte meiner Challenge war ich nicht mehr so richtig motiviert – auch wenn auf der Waage schon 1kg gepurzelt ist. Ich habe davor immer reines Krafttraining gemacht mit 4×10 Sätzen und für die Challenge einen eigenen Trainingsplan geschrieben mit 4×15 Sätzen plus zusätlich Ausdauer. Das war eine ganz andere Belastung für den Körper mit der ich erstmal zu kämpfen hatte. Ganz besonders auch, weil Ausdauertraining und ich noch nie die besten Freunde waren. (Tipp: Ich habe während den langen Einheiten immer ein Buch gelesen und die Zeit verdeckt – da ging es sehr viel schneller um)

witheveryheartbeatmunich fitness iifym ernährung

keine Süssigkeiten essen

Das war mein größtes Anliegen – Süssigkeiten für 3 Wochen ganz weglassen. Und auch die größte Herausforderung!

Wie es mir dabei ergangen ist:

Ich habe immer gedacht ich bin gar nicht so ein Süssigkeiten-Freak – falsch gedacht! Ich muss ehrlich sagen, das hat mir am meisten gefehlt, vor allem am Anfang musste ich mich sehr disziplinieren um nicht zu Süssigkeiten zu greifen. Nach einer Woche ca. ging es dann schon leichter – ich habe viel Obst gegessen, damit ich zumindest so etwas Süsses zwischen die Beisserchen bekomme.

Ernährung nach IIFYM

Diese Ernährungsweise betreibe ich bestimmt schon seit 2-3 Monaten, jedoch habe ich in der letzten Zeit sehr gerne geschludert, also wollte ich auch das wieder in den Griff bekommen.

Wie es mir dabei ergangen ist:

Ich habe mir für jede Woche einen Plan erstellt, Pläne machen und Listen schreiben, sind eins meiner größten und liebsten Hobbys. Und im großen und ganzen fiel es mir hier auch nicht wirklich schwer mich daran zu halten – das einzige Problem waren nur die Süssigkeiten.

FAZIT

Auch wenn die Challenge nicht unbedingt das Ziel hatte abzunehmen, freue ich mich dennoch -2kg auf der Waage verzeichnen zu können. Das zeigt mir auch einfach, dass ich durch gesunde Ernährung und regelmäßigen Sport viel erreichen kann. Ich finde nämlich diese Blitzdiäten mehr als fragwürdig! Ich möchte es schaffen mir einen gesünderen, aktiveren und fitteren Lifestyle anzueignen. Und gesund heißt ja nicht immer gleich eklig – wie viele meinen. Ich bin z.B. auch immer wieder überrascht, wieviele Kinder und Jugendliche viele Gemüse und Obstsorten nicht mehr kennen. Überrascht ist vielleicht untertrieben – geschockt wäre besser!

Ich empfehle jedem weiter, dass er sich auch mal Gedanken macht, was genau einen stört und sich dann selbst eine 21 Tage Challenge zusammenbastelt – hierbei muss es ja nicht unbedingt um Sport und Ernährung gehen – es können auch ganz andere Dinge verwendet werden. Wie einfach jeden Tag 2-3 Liter trinken. So eine Challenge bringt einen dazu sich wieder besser kennen zu lernen, Grenzen zu erkennen und über sich hinauszuwachsen.

Viel Spaß beim Lesen und liebe Grüße,

Sarah

Liked unsere Facebookseite bei gefallen des Artikels

Hi, ich bin die Sarah. Ich habe vor kurzem mit dem Bloggen angefangen, weil ich gerne mit Dir zusammen den Weg zu einem gesünderen und aktiveren Lifestyle gehen möchte!

Facebook Twitter Google+  

GD Star Rating
loading...
Werbung
 

4 Kommentare For This Post I'd Love to Hear Yours!

  1. Dennis sagt:

    Hallo,

    erstmal Respekt für die 21 Tage Sportdisziplin, ich würde es wahrscheinlich auch schaffen, aber es wäre schon ein hartes Stück Eisen.

    Bewunderswert ist es auch, dass du 6mal in der Woche Sport machst? Finde ich irgendwie zuviel. Wie lange machst du denn dein Ausdauertraining?

    Ich will mir nächstes Jahr ein paar Ziele stecken und da gehört das Abnehmen auch dabei.

    Gruß Dennis

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hallo Dennis,

      vielen Dank für Dein Feedback.

      Ich finde es super, dass Du Dich entschieden hast abzunehmen. Weißt Du schon wie Deine Ernährung und Dein Training aussehen wird?

      Was das tägliche Training angeht, Du kannst täglich trainieren 😉 Der Körper gewöhnt sich schnell daran und Du kannst darauf aufbauen. Natürlich ist hier eine gute Trainingsplanung Bedingung.

      Ich wünsche Dir frohe Weihnachten und viel Erfolg!

      SG
      Taco

      GD Star Rating
      loading...
  2. frankj sagt:

    Bin durch Zufall über Deinen Blog gestolpert. Gratuliere! Ich interessiere mich persönlich sehr für das Phänomen 30-Tage-Challenge. Ich hab jetzt bereits 6 Stück im letzten halben Jahr absolviert und es macht unendlich viel Spaß und bereichert mein Leben. Ich kann dazu die Seite http://www.couch-oder-leben.de empfehlen. Die nutze ich für meine Challenges. Ich hab da einen tollen Überblick über jeden Tag den ich absolviert habe. Ist ein schönes Challenge-Tagebuch – für alle die es Smartphonig und online mögen 🙂

    GD Star Rating
    loading...
    • Taco sagt:

      Hi,

      das mit den Challanges kenne ich bereits und finde es klasse. So kann man sich Monat für Monat auf andere Ziele konzentrieren und das ganze in seinen eigenen Fitness Lifestyle einfließen lassen. Schade finde ich nur, dass es bei dieser Plattform „Couch oder Leben“ wenige sportliche Challanges gibt. Aber das ändert sich ja vielleicht in Zukunft.

      Vielen Dank für Dein Feedback.

      SG 😉
      Taco

      GD Star Rating
      loading...

Trackbacks For This Post

  1. 10 smarte Tipps um den Stoffwechsel anzuregen

Leave a Comment Here's Your Chance to Be Heard!

Mehr Leistung beim Bankdrücken – 5 Tricks

Bankdrücken ist seit jeher eine der beliebtesten Übungen im Fitnessstudio. Das Bankdrücken zählt zu den Grundübungen wie Schulterdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben...

Gelenkprobleme beim Krafttraining wirkungsvoll lösen

Zunächst einmal sollte jedem der sich mit Bodybuilding beschäftigt und regelmäßig Kraftsport betreibt, klar sein, dass es früher oder später...

Schließen
Abspeckblogger Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Internet Blogs im Verzeichnis Blog Verzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Sport Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Blog Top Liste - by TopBlogs.de Gesundheit rezeptefinden.de